Deutsche Rheuma Liga Bundesverband e.V.

Arthritis bei Schuppenflechte wird meist übersehen
Deutsche Rheuma-Liga informiert mit neuer Broschüre und Expertenforum im Internet

Bonn (ots) - Über 400.000 Menschen sind in Deutschland an Schuppenflechtenarthritis erkrankt. Bis zu 10.000 Neuerkrankte gibt es jährlich. Die Behandlung sollte so früh als möglich beginnen, um Gelenkschäden zu vermeiden. Doch weil der Zusammenhang zwischen Schuppenflechte und Arthritis vielen Patienten und Ärzten noch wenig bekannt ist, wird die Psoriasis Arthritis häufig übersehen und falsch oder gar nicht behandelt. Die Deutsche Rheuma-Liga will dies ändern. Sie mahnt an, dass Dermatologen und Rheumatologen intensiv zusammenarbeiten. Erstmals hat der Verband einen kostenlosen Ratgeber zum Krankheitsbild der Psoriasis Arthritis erarbeitet, der sich insbesondere an Betroffene und Berater wendet. Auch im Internet stehen Informationen bereit. Vom 15. - 22. Januar 2010 beantworten Experten in einem speziellen Forum Fragen rund um die Psoriasis Arthritis: www.rheuma-liga.de .

Bestelladresse der Broschüre: 
Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V., Maximilianstr. 14, 53111 
Bonn (bitte 1,45 EUR Rücksendeporto beilegen), 
Fax: 0228-7660620, E-Mail: bv@rheuma-liga.de oder per Info -Telefon: 
01804-600 000 (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, bei 
Mobiltelefon max. 60 Cent). 

Bei Psoriasia Arthritis steht meist zunächst die Hauterkrankung im Vordergrund. Die Patienten plagen entzündliche Hautveränderungen mit weißlichen Schuppen oder verdickte, sich gelblich verfärbende Fingernägel. Dann schmerzen die Fingerendgelenke oder Zehen. Die Sehnen schwellen wurstförmig an. Alternativ kann auch die Wirbelsäule betroffen sein. Schmerzen und Gelenkzerstörungen sind die Folge. Eine effektive Behandlung der Autoimmunerkrankung ist möglich. Wenn auch keine wirkliche Heilung erzielt wird so können doch vielfach die Symptome erheblich gelindert werden.

Die Deutsche Rheuma-Liga ist mit 250.000 Mitgliedern der größte deutsche Selbsthilfeverband im Gesundheitsbereich. Der Verband informiert und berät Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen.

Die Aufklärungskampagne zur Psoriasis Arthritis wird von der DAK gefördert.

Digitale Pressemappe Psoriasis Arthritis: www.rheuma-liga.de

Pressekontakt:

Susanne Walia
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V.
53111 Bonn, Maximilianstr. 14
Tel.: 0228-76606-11
bv.walia@rheuma-liga.de

Original-Content von: Deutsche Rheuma Liga Bundesverband e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: