Deutsche Rheuma Liga Bundesverband e.V.

Welt-Rheuma-Tag 12.10.2008
Deutsche Rheuma-Liga befragt Arthrosekranke im Internet

Welt-Rheuma-Tag 12.10.2008 / Deutsche Rheuma-Liga befragt Arthrosekranke im Internet
Das Kampagnenplakat der Deutschen Rheuma-Liga. Ein Sportwagen mit kantigen Rädern symbolisiert: Nichts läuft mehr rund, wenn Arthrose die Gelenke angreift. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Rheuma Liga Bundesverband e.V."

Bonn (ots) - Am Welt-Rheuma-Tag, 12. Oktober 2008, geht die Arthrose-Kampagne der Deutschen Rheuma-Liga in die zweite Runde. Im Internet können sich Betroffene an einer Umfrage der Rheuma-Liga beteiligen: "Wie gut fühlen Sie sich mit Ihrer Arthrose versorgt?" Das Ergebnis wird am Welt-Rheuma-Tag der Öffentlichkeit vorgestellt: http://www.rheuma-liga.de .

Unter dem Motto "Arthrose? Wir helfen weiter" werden bundesweit Plakate und Informationsmaterial verbreitet. Als Unterstützer engagieren sich erneut die Deutsche Rentenversicherung Bund und erstmals der Deutsche Apothekerverband mit zwei bis dreitausend Apotheken. Der Plakatanbieter Ströer stellt Großflächen zur Verfügung, auf denen das Kampagnenmotiv zu sehen ist: ein Sportwagen mit eckigen Rädern. Das Auto steht symbolhaft für die Leidenssituation der fünf Millionen Arthrosekranken in Deutschland: Nichts läuft mehr rund. Der Schmerz im Gelenk blockiert jeden Schritt. Die Deutsche Rheuma-Liga hält dagegen, mit Beratungs- und Bewegungsangeboten in ganz Deutschland. Umfangreiches kostenloses Informationsmaterial ist schon jetzt erhältlich über die zentrale Rufnummer: 01804 - 60 00 00 (20 Cent pro Anruf aus dem Festnetz). Sie verbindet Ratsuchende direkt mit der nächstgelegenen Rheuma-Liga.

Fünf Millionen Menschen leben in Deutschland mit starken Beeinträchtigungen infolge von Arthrose. Die Zahl der Betroffenen wird in den nächsten Jahren mit der älter werdenden Bevölkerung weiter steigen. Arthrose ist die häufigste Erkrankung des rheumatischen Formenkreises. Dabei wird der Gelenkknorpel angegriffen. Überbeanspruchung, Fehlhaltungen, Sportverletzungen oder genetische Veranlagung können Auslöser sein.

Die Deutsche Rheuma-Liga bietet seit fast 40 Jahren Beratung und Unterstützung in einem großen Netzwerk, das überwiegend von rheumakranken Menschen selbst getragen wird. Der gemeinnützige Verein zählt 250.000 Mitglieder mit Verbänden und Gruppen in allen Bundesländern.

Pressekontakt:

Susanne Walia
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V.
Maximilianstr. 14
53111 Bonn
Tel.: 0228-7660611
bv.walia@rheuma-liga.de
www.rheuma-liga.de

Original-Content von: Deutsche Rheuma Liga Bundesverband e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Rheuma Liga Bundesverband e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: