Kinderschutz-Zentren

Sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen - Ein altes Thema und seine neuen Risiken
Ein Fachkongress der Kinderschutz-Zentren

Köln / München (ots) -

Termin:           8. - 9. Oktober 2009
Pressegespräch:   8. Oktober, 13:00 Uhr
Für Journalist(inn)en von Printmedien und Hörfunk

Tagungsort:
Kulturhaus Milbertshofen
Curt-Mezger-Platz 1
80809 München 

Wie auf der diesjährigen, nationalen Folgekonferenz zum dritten Weltkongress gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen gefordert, müssen in der 'Hilfepraxis für Kinder bei sexueller Gewalt' fachliche Standards erfüllt werden. Der Fachkongress "Sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen - Ein altes Thema und seine neuen Risiken" in München leistet einen aktuellen Beitrag dazu, die Praxisqualifikationen von Mitarbeiter(innen) der Jugendhilfe und des Gesundheitswesens abzusichern und auszubauen.

Mitarbeiter(innen) aus Jugendhilfe und Gesundheitswesen werden in ihrem fachlichen Handeln immer wieder mit sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche konfrontiert. Dabei bringt die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Formen sexueller Gewalt vielfältige Gefühle und Reaktionen mit sich. Wut, Hilflosigkeit und Ekel sowie Überforderung und Abwehr können Helfer(innen) bei ihrer täglichen Arbeit mit betroffenen Familien - Opfern und Tätern - begleiten. Verständliche Emotionen, die jedoch den Hilfeprozess für die Kinder gefährden können. Um sich auf das Thema der sexualisierten Gewalt gegen Kinder und Jugendliche einlassen zu können, benötigen Helfer(innen) eine fundierte Fachlichkeit und die Fähigkeit zum reflektierten und besonnenen Handeln.

Ein Schwerpunktthema des Kongresses wird - neben der Fallarbeit im Kinderschutz - die Bedeutung der neuen Medien sein und die damit verbundenen Risiken für Kinder und Jugendliche.

Der Fachkongress wird von der BAG der Kinderschutz-Zentren in Kooperation mit dem Kinderschutz-Zentrum München veranstaltet. Er wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Weitere Informationen zum Fachkongress erhalten Sie unter www.kinderschutz-zentren.org .

Pressekontakt:

Michael Nitsch
KinderschutzZentrum München
Kapuzinerstraße 9D
80337 München
Telefon: 089-555356
E-Mail: kischuz@dksb-muc.de

Arthur Kröhnert
Bundesgeschäftsführer
Die Kinderschutz-Zentren
Bonner Str. 145
50968 Köln
Tel: 0221-56975-3
E-Mail: die@kinderschutz-zentren.org

Original-Content von: Kinderschutz-Zentren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kinderschutz-Zentren

Das könnte Sie auch interessieren: