Autostadt GmbH

Die Sommerinszenierung 2015 in der Autostadt in Wolfsburg

Die Sommerinszenierung 2015 in der Autostadt in Wolfsburg
Europas größte Wassershow ihrer Art in der Autostadt in Wolfsburg. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/19185 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Autostadt GmbH/Ralph Larmann"

Wolfsburg (ots) -

- Spritziger Spaß mit Wasserspielen, schwimmender Insel und 
  Sommer-Workshops 
- Musikalische Wochenenden: Pop-, Jazz- und Klassik-Konzerte 
- "Vive la France!": vier Wassershows und verlängerte Öffnungszeiten 

Am Samstag, 11. Juli, startet die diesjährige Sommerinszenierung der Autostadt in Wolfsburg. Bis zum 30. August widmen sich die Angebote und Veranstaltungen dem französischen Lebensgefühl: Die schwimmende Insel "La Riviera" verströmt Mittelmeer-Flair und bietet Kulinarisches aus Frankreich. Interaktive Wasserspiele verwandeln den Park in einen spritzigen und erfrischenden Erlebnisraum und an den Wochenenden begeistern Pop-, Jazz- und Klassik-Künstler auf der Wasserbühne vor dem Porsche Pavillon mit ihrer Musik. Höhepunkte sind die eigens choreografierten Wassershows, die unter dem Motto "Vive la France!" abwechslungsreiche Unterhaltung für die ganze Familie bieten.

Seit Ludwig XIV. ist Versailles berühmt für seine Wasserspiele: Frankreichs Sonnenkönig beeindruckte die höfische Gesellschaft zu besonderen Anlässen mit den "Grandes Eaux", groß inszenierten Wasserspektakeln. Diese nimmt sich die Autostadt mit Europas größter Wassershow zum Vorbild: Unter dem Motto "Vive la France!" finden im wöchentlichen Wechsel ab dem 31. Juli vier Wassershows statt, die auf einzigartige Art und Weise Wasser, Feuerelemente, Video-Einspieler, Licht und Musik zu beeindruckenden Choreografien verbinden. Die Shows finden täglich um 14, 16 und 18 Uhr statt; die große Abendshow beginnt täglich nach Einbruch der Dunkelheit gegen 22 Uhr.

Selbst aktiv werden können Besucher an den im Park verteilten Wasserspielen: Interaktive und individuell steuerbare Brunnen und Fontänen laden zum Ausprobieren ein - von der "Lagunenwelle" mit eigenem Steuerpult über den "Tanzbrunnen" bis hin zu "Spielbrunnen" und "Jumping Jet". Die schwimmende Insel im Hafenbecken erwartet die Gäste in diesem Jahr unter dem Titel "La Riviera": Mit Blick auf die historische Industriearchitektur des KraftWerks, Sand unter den Füßen und einem kühlen Cocktail in der Hand stellt sich das französische Savoir-vivre ganz von allein ein. Wer möchte, kann auf "La Riviera" auch ein Schwanen-, Solar- oder Tretboot leihen und entspannt auf dem Mittellandkanal herumschippern.

Klassik-, Jazz- und Pop-Konzerte

Französisches Flair verbreiten auch die Konzerte, die ab Ende Juli an jedem Wochenende auf der Wasserbühne am Porsche Pavillon stattfinden. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Freitags gehört die Wasserbühne dem Jazz: Am 31. Juli reist die Swing-Band Paris Combo aus der Seine-Metropole an, der Franzose Stéphane Belmondo tritt am 7. August mit Trompete und Flügelhorn an. Es folgen die viel gelobte Jazz-Sängerin Stacey Kent (14. August), das Vokalensemble Les Voice Messengers (21. August) und die aus der Normandie stammende Akkordeonistin Lydie Auvray (28. August).

Die Samstage sind dem Genre des französischen Rock & Pop gewidmet: Den Anfang macht hier die Singer-Songwriterin Nina Attal am 1. August, es folgen Mina Tindle mit Folk und Indie-Rock am 8. August sowie das Duo Yépa, das sich zwischen Pop-Soul und Hip-Hop bewegt (15. August). Der Pop-Nostalgiker Gaspard Royant begeistert am 22. August mit seinen Liedern, das Trio 1984 beschließt dann die sommerliche Konzertreihe am 29. August mit Post-Punk und New Wave.

Klassisch geht es auf der Wasserbühne an den Sonntagen zu. Interpreten mit vorwiegend französischen Kompositionen sind dann in der Autostadt zu Gast wie etwa das Klavierquartett Notos (2. August), gefolgt vom Quintette Aquilon (9. August), dem französischen Streichquartett Quatuor Varèse (16. August) sowie dem Atos Trio aus Berlin (23. August). Der deutsch-französische Geiger Laurent Albrecht Breuninger beschließt am 30. August die sommerlichen Klassik-Konzerte gemeinsam mit der Pianistin Irene Berger.

Die pädagogischen Mitarbeiter der "Inszenierten Bildung" der Autostadt haben für die Sommermonate besondere Angebote und Workshops entwickelt: Kochworkshops für Kinder und Jugendliche geben einen Einblick in die französische Küche und sommerliche Buffets, zudem gibt es einen Tag für Skateboard- und Longboard-Fun. Und was wäre ein französischer Sommer ohne Boule im Park? Als angeleitetes Spiel an den Ferienwochenenden sind junge und ältere Gäste eingeladen, die entspannte Sommerbeschäftigung zu erlernen.

Die Autostadt verlängert auch in diesem Sommer für die Zeit der Wassershows die Öffnungszeiten der Pavillons, des KonzernForums und des ZeitHauses bis 21.30 Uhr. Entsprechend gilt vom 31. Juli bis 30. August die Tageskarte bis zum Ende der Wassershow. Das Abendticket für 7 Euro (erhältlich ab 16 Uhr) gilt ebenfalls bis zum Ende der Wassershow und ist gleichzeitig ein Gutschein in der gleichen Höhe für die Autostadt Restaurants.

Pressekontakt:

Pressestelle Autostadt
Tel. 05361/40 1444
E-mail: pressestelle@autostadt.de
Original-Content von: Autostadt GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Autostadt GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: