Publity AG

publity mit neuem Kooperationspartner HSBC Trinkaus & Burkhardt weiter auf Expansionskurs
publity Modell überzeugt am Markt durch Performance: mehr Neuemissionen - bessere Performance

Berlin (ots) - Erweitertes Angebot an Neuemissionen auf der publity Plattform im Jahr 2001 Mit der HSBC Trinkaus & Burkhardt als neuem Kooperationspartner baut die publity AG, der weltweit erste virtuelle Marktplatz für Neuemissionen, seine dominierende Rolle im Internet- Neuemissionsmarkt in Deutschland und Europa weiter aus. Jede vom Bankhaus HSBC Trinkaus & Burkhardt als Konsortialführer in Deutschland begleitete Neuemission kann künftig über die Plattform von publity gezeichnet werden. Investoren können somit im Jahr 2001 eine noch größere Anzahl von interessanten Aktienemissionen zeichnen. Der Grundstein für die neue Kooperation wurde bereits durch eine seit August 2000 bestehende, erfolgreiche Zusammenarbeit mit pulsiv.com, dem Online-Broker der HSBC Trinkaus & Burkhardt gelegt. Laut Franz-Philippe Przybyl, Sprecher des Vorstands und Gründer, profitieren immer mehr Banken, Emittenten und Privatinvestoren von den Vorteilen unserer Internetplattform. "publity beweist, dass es als Open Finance Provider die Plattform für die erfolgreichen Emissionshäuser und die smarten Privatinvestoren weit über den Landesbankensektor hinaus ist. Gerade im schwierigen Marktumfeld haben die Smart Investoren von publity gezeigt, dass Sie mehr Verständnis vom Markt haben, als viele andere Privatanleger." Jens Oenicke, Vorstand und Gründer weiter: "publity bietet den Emissions-banken einen innovativen Vertriebsweg zu den Privatanlegern, der durch Performance überzeugt. Wo andere mit Karteileichen als Kundenzahlen prahlen, bevorzugt publity Kunden, denen Investments etwas Wert sind und die auch bereit sind eine jährliche Mitgliedsgebühr von 30 Euro zu zahlen. Privat-investoren erhalten auf unserer Internetplattform über nur eine Verbindung Zugang zu vielen Emissionshäusern und somit zu mehr interessanten IPOs. Die über dem Gesamtmarkt liegende Performance für den Privatinvestor unterstreicht das publity Modell." Die HSBC Trinkaus & Burkhardt ist neben der Sachsen LB, der NORD/LB und der Landesbank Baden-Württemberg ein weiterer Kooperationspartner auf dem Marktplatz für Neuemissionen. Weitere sind bereits in Aussicht. Die bisherigen Partnerbanken von publity platzierten seit Firmengründung 1999 nahezu 50 Neuemissionen an die rund 28.000 Mitglieder von publity. 2001 strebt man, je nach Marktentwicklung mit weiteren 60-90 Neuemissionen im Angebot, die Marktführerschaft als Open Finance Provider an. Das werden rund 50% aller Emissionen des Neuen Marktes sein. Für HSBC Trinkaus & Burkhardt mit Sitz in Düsseldorf, die zu der weltweit operierenden HSBC-Gruppe gehört, stellt die Kooperation mit publity eine Optimierung der Dienstleistungspalette im Bereich Emissionsgeschäft und Corporate-Finance-Geschäft dar. "Das Internet ist ein strategisch bedeutsamer Vertriebskanal für Aktienemissionen den wir gerne mit einem bewährten und auch in schwierigen Zeiten hervorragend performenden Partner wie der publity AG nutzen wollen", so der Geschäftsleiter von HSBC Trinkaus & Burkhardt, Andreas Schmitz. publity, das führende Neuemissionsportal mit Sitz in Berlin hatte Ende des Jahres 2000 rund 28.000 Mitglieder in Deutschland und 49 Neuemissionen der Partnerbanken auf seinem Marktplatz, darunter Werte wie die Telegate AG und die Infineon AG. Bis Ende 2001 wird allein in Deutschland eine Mitgliederzahl von 60.000 angestrebt. Die Mitgliedschaft bei publity kostet derzeit 30 Euro im Jahr. Die Aktienübertragung bei erfolgter Zuteilung in das Depot der Hausbank oder des Online-Brokers ist kostenlos. In Großbritannien und Frankreich ist die publity AG bereits mit Informationsseiten vertreten. ots Originaltext: publity AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Nähere Informationen: publity AG Astrid Aupperle Public Relations An den Treptowers 1 10429 Berlin Telefon: (030) 59 00 91 240 Fax: (030) 59 00 91 399 Mobil: 0174 90 438 27 E-Mail: astrid.aupperle@publity.de Informationen und Bildmaterial: unter www.publity.de in der Rubrik Presse Original-Content von: Publity AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: