Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Stifterverband plant ersten Management-Preis für Wissenschaftler

Essen/Düsseldorf (ots) -

   "Stifterverband Leadership Award" zeichnet in Kooperation mit dem 
   Handelsblatt ab 2009 außergewöhnliche Führungspersönlichkeiten an 
   Hochschulen aus 

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und Handelsblatt schaffen den ersten Managementpreis für Hochschulleiter. Der "Stifterverband Leadership Award" wird ab 2009 jährlich an eine oder einen amtierenden Leiter einer deutschen Hochschule verliehen, der oder die sich durch außergewöhnliche Management- und Führungsleistungen auszeichnet und sich besondere Verdienste um eine Hochschule erworben hat. Das gab der Generalsekretär des Stifterverbandes Andreas Schlüter heute am Rand des Genshagener Führungskollegs bekannt. "Der Preis will ein Zeichen setzen", sagte Schlüter. "Je autonomer und freier die deutschen Hochschulen agieren, desto wichtiger wird das Management an ihrer Spitze", so Schlüter weiter. Über die Vergabe entscheidet eine internationale Jury aus Wissenschaftsrepräsentanten und angesehenen Managern. Bernd Ziesemer, Chefredakteur des Handelsblattes und designiertes Jurymitglied, sagte: "Hochschulrektoren und -präsidenten leiten die Geschicke von Institutionen, die größer und häufig um ein Vielfaches komplexer sind als die meisten Unternehmen. Diese Leistung wird in der Öffentlichkeit viel zu wenig gewürdigt."

Der Stifterverband bemüht sich seit einigen Jahren um die Professionalisierung des Wissenschaftsmanagements auf allen Ebenen. Das Genshagener Führungskolleg ist eine neue Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Hochschulrektorenkonferenz, bei dem sich ein kleiner Kreis von ausgewählten Hochschulleitern zwei Tage auf Schloss Genshagen trifft, um sich über aktuelle Fragen des Hochschulmanagements zu informieren und auszutauschen. Weitere Aktivitäten sind das Stifterverbands-Fellowship-Programm, das Nachwuchskräfte in der Wissenschaftsverwaltung fördert, und die Unterstützung von Wissenschaftsmanagement-Studiengängen.

Pressekontakt:


Michael Sonnabend
Telefon: 0201/8401-181
E-Mail: michael.sonnabend@stifterverband.de
Original-Content von: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Das könnte Sie auch interessieren: