Bilfinger SE

Bilanzpressekonferenz 2000: Bilfinger + Berger verfolgt anspruchsvolle Ziele

Mannheim (ots) - Herbert Bodner, Vorstandsvorsitzender der Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft, formulierte auf der Bilanzpressekonferenz am 25. Mai 2000 in Mannheim anspruchsvolle Ziele für die weitere Entwicklung des Unternehmens. Bilfinger + Berger befinde sich in einem weit reichenden Transformationsprozess. Im Mittelpunkt stehe der Wandel vom stark ausführungsgeprägten Baunternehmen hin zum Full-Service-Dienstleister rund um komplexe Bauvorhaben. Das Kerngeschäftsfeld Bauen Inland wurde innerhalb von nur sechs Monaten grundlegend reorganisiert. An die Stelle einer regionalen Struktur ist eine Spartenorganisation getreten. Das gestraffte Niederlassungsnetz wurde konsequent auf Hoch- oder Ingenieurbau ausgerichtet. Die Spezialisierung steigert nicht nur Effizienz und Kundenorientierung. Sie ist auch Grundlage für den gezielten Einsatz neuer elektronischer Medien zur Rationalisierung und Kontrolle von Prozessabläufen. Dabei geht es auch um die Hebung von Sparpotenzialen durch E-Commerce und - in einem nächsten Schritt - um die Schaffung elektronischer Portale für E-Competition. Im Geschäftsfeld Bauen Ausland wurden alle außereuropäischen Bauaktivitäten - das Geschäft der Aktiengesellschaft und der Beteiligungsgesellschaften - in den Auslandsbereich des Unternehmens integriert. Dies stellt eine übergreifende Bearbeitung der internationalen Märkte sicher. Die Konzentration der im Konzern vorhandenen Kompetenzen hat sich bei Großprojekten bereits bewährt. Bilfinger + Berger ist so in der Lage, schwierigste Projekte in verschiedenen Teilen der Welt noch professioneller anzugehen. Zunehmend zeichnet das Unternehmen nicht nur für Bauausführung, sondern auch für Planung, Finanzierung, Inbetriebnahme und Betrieb verantwortlich. Im Geschäftsfeld Entwickeln und Betreiben sind die Immobilienprojektentwicklung und privatwirtschaftliche Betreiberengagements zusammengefasst. Aufgrund des hohen Potenzials werden die Aktivitäten systematisch ausgeweitet. Bilfinger + Berger will einer der führenden Büroimmobilienentwickler in Deutschland sein. Darüber hinaus wird das Portfolio privatwirtschaftlicher Beteiligungen an Infrastrukturprojekten im In- und Ausland kontinuierlich ausgebaut. Im Geschäftsfeld Umwelttechnik werden jetzt drei Marktsegmente überschneidungsfrei bearbeitet: Sanierung von Böden und Gewässern, Engineering sowie Ausrüstung oder Erstellung von Wasser- und Abwasseranlagen. Durch die Nutzung des Know-hows bei Betreiberprojekten will das Unternehmen Anschluss an das internationale Wasser- und Abwassergeschäft gewinnen. Spezialisierte Dienstleistungen eröffnen dem Geschäftsfeld Baustoffe neue Perspektiven. Chancen bieten geschlossene Ver- und Entsorgungskonzepte von Großbaustellen, deren Logistik immer eine besondere Herausforderung darstellt. Bei den Berliner Großprojekten Potsdamer Platz und Spreebogen konnte Bilfinger + Berger seine Leistungsfähigkeit eindrucksvoll unter Beweis stellen. Dienstleistungen werden gegenüber dem Rohstoffgeschäft künftig an Bedeutung gewinnen. Darüber hinaus arbeite Bilfinger + Berger am Aufbau eines weiteren ergebnisstarken Kerngeschäftsfelds, so Herbert Bodner. Die Besonderheiten der Unikatfertigung und die ausgeprägte Konjunkturabhängigkeit der Bauwirtschaft seien mit Risiken verbunden, die selbst bei bester Organisation zu Schwankungen in den Margen führten. Die Abhängigkeit von traditionellen Bauaktivitäten zu verringern, sei daher ein wichtiges unternehmerisches Ziel. Herbert Bodner erklärte, Bilfinger + Berger erwarte für das Jahr 2000 ein weiter verbessertes operatives Ergebnis und eine erneute Steigerung des Jahresüberschusses. Dies und die gezielten Lenkung des Kapitals in renditestarke Bereiche seien wichtige Voraussetzungen für die positive Entwicklung des Unternehmenswerts in den kommenden Jahren. Mit den eingeleiteten Maßnahmen sollten wieder mehr wertorientierte Anleger von Bilfinger + Berger überzeugt werden. Wenn der Börsentrend zur Überbewertung spekulativer Wachstumswerte abbreche, sei von einem deutlichen Anstieg des Aktienkurses auszugehen. ots Originaltext: Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Auskünfte: Michael Weber Bilfinger + Berger Bauaktiengesellschaft Telefon: 0621 / 459 - 2464 Original-Content von: Bilfinger SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bilfinger SE

Das könnte Sie auch interessieren: