Global Nature Fund

Einladung zur internationalen "Living Lakes" Konferenz 16.-18. Juni 2000 im Global House, EXPO 2000 in Hannover

    Radolfzell (ots) -

    Die Umweltstiftung Global Nature Fund lädt vom 16.-18. Juni 2000 zur internationalen "Living Lakes" Konferenz auf der Weltausstellung in Hannover ein. Unter dem Motto

    MENSCH - NATUR - TECHNIK     Von Konfrontation zu Kooperation     erfolgreiche Ansätze zum Schutz von Seen und Feuchtgebieten

    erarbeiten internationale Experten aus Umwelt, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ein gemeinsames Aktionsprogramm zum Seen- und Süßwasserschutz auf der Erde.

    Höhepunkt der "Living Lakes" Konferenz ist am 16. Juni die Feier zur Ernennung des Partnersees St. Lucia in Südafrika zum UNESCO - Weltnaturerbe. St. Lucia ist ein beindruckendes Beispiel für die gute Zusammenarbeit von Naturschützern, Wirtschaftspartnern, wie Unilever, DaimlerChrysler, Lufthansa und Compaq, und den südafrikanischen Behörden. Die Zerstörung des Seengebietes durch den geplanten Abbau von Titanerzen wurde 1999 entgültig abgewendet. Wirtschaftliche Perspektiven für die lokale Bevölkerung werden durch einen nachhaltigen Tourismus geschaffen.

    Von Theorie zur Praxis: Eine Ausstellungsfläche im Global House informiert informiert darüber, wie "Living Lakes" Partner in 13 Seenregionen in aller Welt den Schutz von Seen und Trinkwasser verwirklichen. Solarboote auf dem Bodensee, Wasserspartoiletten in Los Angeles, Wanderweidewirtschaft am spanischen Steppensee La Nava - Living Lakes zeigt, wie man für Mensch und Natur eine langfristige Lebensgrundlage schaffen kann. Dies verringert die Gefahr kriegerischer Auseinanderssetzungen um die Ressource Wasser.

    Seenpartner von Living Lakes:

    Bodensee (Deutschland, Schweiz, Österreich), St. Lucia Lake (Südafrika), Mono Lake (USA), Biwa See (Japan), Baikalsee (Russland), die Norfolk und Suffolk Broads (Großbritannien), La Nava (Spanien), die Nestos Seen (Griechenland), Tengis See (Kasachstan), Pantanal (Brasilien, Bolivien, Paraguay), Militscher Teiche (Polen), Mar Chi-quita (Argentinien) und das Totes Meer (Israel, Palästina, Jordanien).

    Globaler Partner von Living Lakes ist Unilever. Unterstützter sind die Deutschen Lufthansa, DaimlerChrysler, Compaq, der Ökobank, Lever Fabergé Deutschland und die Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Medienpartner sind Gruner + Jahr und natur & kosmos. Produktpartner der EXPO-Präsentation sind die mittelständischen Unternehmen Kopf AG in Sulz, Saeco in Eigeltingen, Conica in Schaffhausen (CH) und Rohner Textil in Heerbrugg (Schweiz). Die Landesregierung von Castilla y León (Spanien) unterstützt unseren Spanischen Living Lakes-Partner bei der Präsentation der Steppenseen La Nava und Boada

    Anmeldung zur Living Lakes Konferenz, weitere Informationen sowie Pressefotos

    Global Nature Fund     Güttinger Straße 19,     D-78315 Radolfzell     Tel.: +49 (0 77 32) 99 95-0,     Fax: +49 (0 77 32) 99 95-77     Email: info@globalnature.org     Internet: www.globalnature.org;     www.livinglakes.org

ots Originaltext: Global Nature Fund
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: Global Nature Fund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Global Nature Fund

Das könnte Sie auch interessieren: