Der Kreis Einkaufsgesellschaft

IFA 2008: Starker Messeauftritt der Elektro-Hausgeräte
Consumer Electronics und Home Appliances ab 2008 in Berlin vereint

Leonberg (ots) - Die Top-Unternehmen der Groß- und Kleingeräteindustrie nutzen die IFA 2008 mit viel Engagement und großen Investitionen für einen starken Messeauftritt ihrer Marken unter dem Berliner Funkturm. Neben umfassenden Präsentationen der deutschen Industrie verzeichnet die IFA großes Interesse von Firmen aus den Niederlanden, Slowenien und der Türkei.

Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin: "Mit der Integration der Spitzenunternehmen der Elektro-Hausgeräte-Industrie schaffen wir ein bislang nicht existentes Messeformat. Ab 2008 vereint die IFA die umsatzstarken Branchen der Consumer Electronics und der Elektro-Hausgeräte unter einem Dach. Davon werden alle auf der IFA präsenten Markenunternehmen profitieren."

Dr. Reinhard Zinkann, Sprecher der Hausgeräte-Fachverbände im ZVEI und geschäftsführender Gesellschafter von Miele & Cie. KG erklärt: "Die IFA als eine in Europa und weltweit herausragende Plattform mit enormer Medienwirksamkeit präsentiert mit diesem neuen Angebotsprofil ein Gesamtbild der Branche. Internationale Einkäufer und Händler erhalten damit einen kompakten Überblick der einzelnen Markenwelten. Gleichzeitig wird durch die Kombination von weißer und brauner Ware die Elektro-Hausgeräte-Industrie in den Märkten für den Handel und die Industrie gestärkt."

Dr. Rainer Hecker, Vorsitzender des Aufsichtsrates der gfu ergänzt: "Sowohl auf der Hersteller-, als auch auf der Handelsseite sehen wir die immer stärkere Verzahnung unserer Märkte. Wir freuen uns, dass die Integration der Elektrohausgeräte-Industrie auf eine so breite Zustimmung stößt und sehen dies auch als Anerkennung der positiven Entwicklung der IFA."

Ersatzbedarf - wichtiger Umsatzträger für Industrie und Handel

Bei zurückhaltender Investitionsbereitschaft des Verbrauchers bei gleichzeitig steigenden Energiekosten ist der Ersatzbedarf insbesondere bei der Renovierung "in die Jahre" gekommener Küchen vom Nischenprodukt zum Umsatzträger avanciert. Mit Lifting - Der Küchenrenovierer und Elektrogerätespezialist hat DER KREIS ein Renovierungsmodul am Markt etabliert, das sich sowohl als Shop in Shop, wie auch als Standalone Lösung für den Küchenspezialisten eignet.

Im Rahmen der IFA zeigt DER KREIS auf der Home Appliances vom 29. August bis zum 3. September auf seinem Messestand in Halle 3, Stand-Nr.: 208 mit Lifting seine Markenlösung zum Trendthema des Jahres. "Vom Start an", so Ernst-Martin Schaible, "ist die Nachfrage nach Liftingshops nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz und den Niederlanden überproportional gestiegen. Es hat sich herumgesprochen, dass jede dritte Ersatzbedarfnachfrage des Verbrauchers zu einem Neuküchenauftrag führt. Zudem erhöht sich die Kundenfrequenz durch Lifting deutlich. Wir gehen davon aus", so Schaible, "dass der jetzige hohe Liftinganteil bei unseren Mitgliedshäusern schon auf Grund des wachsenden Renovierungsvolumens weiter stark ansteigt."

IFA 2008 vom 29. August bis 3. September

Mit einer Rekordbeteiligung von 1.212 Ausstellern aus 32 Ländern und einem Ordervolumen von 2.75 Milliarden Euro ist die IFA die international wichtigste Vertriebsplattform und der Orderplatz Nr. 1 der CE-Industrie. Als Schaufenster für Inno-vationen und zukunftweisenden Technologien - ergänzt durch ein spektakuläres Entertainment-Programm - zog die IFA 2007 222.780 Besucher aus aller Welt in ihren Bann.

Pressekontakt:

DER KREIS 
Einkaufsgesellschaft für Küche & Wohnen mbH & Co. KG,
Mollenbachstr. 2, 71229 Leonberg.
Zentrale Kommunikation,
Tel.: 0 71 52 / 60 97 - 160, Fax: 0 71 52 / 60 97 - 500,
E-Mail: presse@derkreis.de
Original-Content von: Der Kreis Einkaufsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: