kress.de

kressreport: Sport1-Geschäftsführer Olaf Schröder hat seine Sender für das WM-Jahr fit gemacht. Rechtzeitig zum Anpfiff in Brasilien geht "sport1.de" radikal umgebaut an den Start

Heidelberg (ots) - Olaf Schröder, seit Dezember 2013 Geschäftsführer der Senderfamilie Sport1 aus München-Unterföhring, hat sein Haus neu bestellt. In der aktuellen Ausgabe des Mediendienstes kressreport (ET: 17. April) berichtet er, mit welchen attraktiven neuen Lizenzen er der Konkurrenz Beine machen will. "Wir bieten im Jahr nun 5.800 Stunden Live-Programm auf allen Kanälen", sagt Schröder über sein Sender-Konzept.

Die Redaktionen von TV und "sport1.de" hat er dafür zusammengelegt. "Nun können wir die Bälle hin- und herspielen - was auch für die wechselseitige Promotion optimal ist", begründet Schröder diesen Schritt. Die Programm-Angebote verzahnen sich mittlerweile schlüssig. "Zusammen mit den Pay-Kanälen und Sport.fm verfügen wir nun über eine Plattform, die auch strategisch großes Potenzial hat."

Zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien soll der komplett überarbeitete Online-Auftritt "sport1.de" an den Start gehen. "Wir wollen die beste Sportseite Deutschlands werden. Und wir wollen den Markt anführen", ist Schröders Anspruch. "Die Infrastruktur von ,sport1.de' wird neu aufgesetzt", kündigt der frühere Fußballchef von Sport1 an.

Mit dem radikalen Relaunch rundet sich das rund anderthalbjährige Reform-Projekt. "Als ich 2012 Chefredakteur und Programmdirektor wurde, befand sich der Sender mit Blick auf Programm, Sendeschema und Quoten in einem nicht zufriedenstellenden Zustand. Die Devise konnte damals nur lauten: Packen wir's an!", blickt Olaf Schröder zurück.

Was Olaf Schröder bei den Sport1-Eigenproduktionen plant und auf welche Sport-Highlight sich die Fans noch freuen dürfen, erfahren Abonnenten exklusiv im neuen kressreport, der am 17. April erscheint.

Autor: Rupert Sommer

Pressekontakt:

Birte Bühnen
Mitglied der Chefredaktion
Haymarket Media GmbH / kressreport
Weidestraße 122a
22083 Hamburg
Deutschland

Tel: +49 (0)40 69206-204
Fax: +49 (0)40 69206-333
E-Mail: birte.buehnen@kress.de

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: