kress.de

kressreport: Die "Zeit" wird schrittweise bunt
Ressort "Leben" soll stärker in die Dramaturgie der Wochenzeitung eingebunden werden

    Heidelberg (ots) - Die Wochenzeitung "Die Zeit" wird bis Anfang nächsten Jahres schrittweise bunt. Das kündigt "Zeit"-Chefredakteur Michael Naumann in einem Interview mit dem kressreport an (Ausgabe 18/01, EVT 4.5.2001). Derzeit arbeite man an einer neuen "vierfarbigen Handschrift" des Blattes. Auf die Ankündigung von "F.A.Z."-Herausgeber Frank Schirrmacher, die "Zeit" mit der neuen "F.A.Z."-Sonntagszeitung herausfordern zu wollen, reagiert Naumann gelassen: "Ich weiß nicht, wie Herr Schirrmacher sich das vorstellt. Sollen wir ein Duell im Grunewald austragen? Es wird auch weiterhin Platz für die "Zeit" und für die "F.A.Z." geben."

    Erklärtes Ziel der "Zeit"-Chefredakteure Naumann und Josef Joffe ist, das Ressort "Leben" stärker in die Dramaturgie des Blattes einzubinden. Ressortleiter Moritz Müller-Wirth hat für das vierfarbige Buch bereits eine veränderte Titeloptik entwickelt und eine neue Kolumne eingeführt. In den nächsten Monaten soll die Medienberichterstattung vom Ressort "Wissen" in das "Leben" übergehen. Ebenfalls umgestaltet wird die Seite von Starkoch Wolfram Siebeck.

ots Originaltext: kressreport Im Internet recherchierbar:
http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Christian Meier
Kressreport
Ressort print
Tel.: 06221 / 3310- 317
Fax: 06221 / 3310 - 333
mailto:christian.meier@kress.de

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: