kress.de

kress: Rewe will Frauenzeitschrift herausgeben - mit Bertelsmanns medienfabrik als Dienstleister

Heidelberg (ots) - Der Handels- und Touristikkonzern Rewe Group will sich als Verleger betätigen. Wie der Mediendienst kressreport berichtet, arbeitet die Kölner Konzerntochter Rewe-Verlag an einer großen Publikumszeitschrift, die sich in erster Linie an Frauen richten und Titeln wie "Maxi", "Petra", "Freundin" oder "Für Sie" Konkurrenz machen soll. Dem Vernehmen nach ist eine hochwertig gestaltete Mischung aus den Themenfeldern Mode, Beauty, Lifestyle, Gesundheit, Wohnen und Reisen geplant. Rewe oder konkrete Produkte sollen im redaktionellen Teil nicht vorkommen. Die Hefte werden jedoch Coupons mit Vorteilsangeboten enthalten. Das Heft soll voraussichtlich monatlich erscheinen und zum Copypreis von 80 Cent in den rund 3.000 deutschen Rewe-Märkten verkauft werden. Wie der kressreport weiter berichtet, ist als Dienstleister für Redaktion, Vertrieb und Anzeigenvermarktung die Bertelsmann-Tochter medienfabrik Gütersloh siegreich aus einem Pitch hervorgegangen. Auch BurdaYukom und G+J Corporate Media hatten sich um den hoch dotierten Auftrag beworben. Vorbild für das neue Objekt ist das österreichische Frauenmagazin "Maxima", das schon seit 1996 von der Rewe Group Austria herausgegeben wird und dort in allen Billa-, Bipa- und Merkur-Filialen erhältlich ist. "Maxima" erzielte 2007 eine durchschnittliche Verkaufsauflage von 73.000 Heften (laut ÖAK); mit 205.000 Leserinnen (laut MA 2007) ist es die Nummer drei der österreichischen Frauenmagazine hinter "Woman" und "Wienerin". Mehr zu den Rewe-Plänen steht im neuen kressreport 10/08. Pressekontakt: kressreport Henning Kornfeld Telefon: 06221/3310-240 Fax: 06221/3310-333 henning.kornfeld@kress.de Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: