Plan International Deutschland e.V.

Hungersnot in Malawi - PLAN will 22.000 Familien helfen

Hamburg (ots) - Die Hungersnot in Malawi breitet sich aus. Darauf weist das Kinderhilfswerk PLAN INTERNATIONAL hin. Auch die im April einsetzende Erntezeit ändert nichts an der Tatsache, dass bis zu 70 Prozent der Bevölkerung dringend Lebensmittel benötigen. Lang anhaltende Dürre-Perioden und Überschwemmungen haben in dem kleinen südostafrikanischen Staat die landwirtschaftlichen Erträge minimiert. Hungernde Menschen essen vor Verzweiflung Blätter sowie unreifen Mais und riskieren dadurch Vergiftungen. In den Städten kommt es zu Plünderungen und Selbstjustiz. Um sich die teuren Lebensmittel leisten zu können, verkaufen die Bauern ihr Vieh bis zu 75 Prozent unterhalb des regulären Preises. Das Kinderhilfswerk PLAN INTERNATIONAL ruft angesichts der dramatischen Situation zu Spenden auf. "Am meisten leiden die Kinder und Frauen. PLAN wird in den Gebieten Lilongwe, Kasungu und Mzimba 22.000 Familien mit zusätzlicher Nahrung versorgen", erklärt Marianne M. Raven, Geschäftsführerin von PLAN-Deutschland. Für dieses Projekt werden 703.980 US-Dollar benötigt. PLAN bittet um Spenden: Stichwort "Hilfe für Malawi", Postbank Hamburg, Konto-Nr. 0105 010 204, BLZ 200 100 20. Neben diesen Soforthilfemaßnahmen konzentriert sich PLAN in Malawi auf Programme zur Nahrungssicherung. So werden Frauen und Männer in Weiterbildungskursen über Aufforstung, verbesserte Anbaumethoden und Kleintierhaltung informiert. PLAN führt seit acht Jahren Selbsthilfe-Projekte in Malawi durch und betreut dort mehr als 17.400 Patenkinder und deren Familien. Malawi zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Über 60 Prozent der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. ots Originaltext: PLAN INTERNATIONAL Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Katja Teske, Tel. 040 / 611 40 152, Fax 040 / 611 40 140; e-Mail: teskek@plan.geis.com; www.plan-international.de Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: