Plan International Deutschland e.V.

Footage - Ein Jahr nach Erdbeben in Nepal: Wiederaufbau mit Plan
Der Bau sicherer Schulen hat für das Kinderhilfswerk höchste Priorität

Zum Videomaterial

Hamburg (ots) - Zum Jahrestag des verheerenden Erdbebens am 25. April 2015 in Nepal macht das Kinderhilfswerk Plan International darauf aufmerksam, wie dringend notwendig der Wiederaufbau der zerstörten Schulen für die Entwicklung der Kinder und das Vorankommen des Landes ist.

Innerhalb weniger Monate errichtete Plan 310 Übergangsschulen für 21.021 Kinder, viele von ihnen konnten bereits im Mai 2015 wieder am Unterricht teilnehmen. Allerdings verzögerte sich der Wiederaufbau fester Unterkünfte in Nepal um fünf bis sechs Monate. Mehrere Hindernisse, wie der kurz nach dem Beben einsetzende Monsun, der Winter, die schwer zugänglichen Bergregionen sowie die politische Situation in Nepal und der Mangel an Treibstoff und Baumaterial stellten die Menschen vor Ort vor besonders große Herausforderungen.

Die Zeit drängt: Es müssen feste Unterkünfte gebaut werden, bevor der nächste Monsun kommt, denn es ist fraglich, ob die temporären Unterkünfte eine weitere Regenzeit überstehen. Plan wird zunächst 20 feste Schulen errichten und 1.600 Klassenzimmer sanieren.

Footage (9:42 min): 
0:00 - 3:00  Zerstörung und Wiederaufbau im Dolakha-Distrikt. 
3.01 - 8:20  Unterricht in von Plan errichteten Übergangschulen im
             Dolakha-Distrikt in Nepal. 
8:21 - 9:42  Kinder in einem von Plan errichtetem "Child Friendly
             Space", einem speziellen Schutz- und Spielraum für
             Kinder in Sindhupalchok in Nepal.

http://www.dpa-video.com/video/13331143/ 

Pressekontakt:

Plan International Deutschland e.V. 
Abteilung Kommunikation
Barbara Wessel
Tel. 040 61140 - 204
presse@plan.de
Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: