Plan International Deutschland e.V.

Fußball-Weltmeisterin wird Patin bei Plan Schirmfrau Sonja Fuss übernimmt Patenschaften für zwei Mädchen in Ghana

Hamburg (ots) - Gerade als Fußball-Weltmeisterin Sonja Fuss in ihrer Funktion als Schirmfrau der Mädchen-Fußball-Projekte von Plan ein Krankenhaus im Osten Ghanas besuchte, wurden dort zwei Mädchen geboren. Spontan übernahm die Weltklasse-Kickerin die Patenschaft für die beiden Neugeborenen. "Es war Zufall, dass gerade ich die beiden Kleinen kurz nach ihrer Geburt in meinen Armen hielt. Doch berührte mich dieses junge Leben und vor allem die Stärke der beiden Mütter so sehr, dass ich Teil ihrer Zukunft werden wollte", erinnert sich die Kapitänin des FCR Duisburg. Die Fußball-Projekte von Plan unterstützen Mädchen darin, sich für eine sichere und selbstbestimmte Zukunft einzusetzen. Denn neben dem Training werden die Mädchen zudem über wichtige Fragen der Gesundheitsvorsorge oder auch über die Bedeutung von Bildung informiert. Sie tauschen sich über Probleme wie Kinderarbeit, Prostitution, sexuellen Missbrauch, frühe Schwangerschaft und Gewalt aus und suchen gemeinsam nach Lösungen. Mannschaftssportarten wie Fußball haben außerdem eine große Bedeutung für die soziale Entwicklung von Kindern. Erfolge stärken das Selbstbewusstsein und fördern das Miteinander. Das ist gerade für Mädchen, die in Entwicklungsländern vielfach benachteiligt werden, von hohem Wert Sonja Fuss besuchte die Mädchen-Fußball-Projekte von Plan, um mit den Nachwuchskickerinnen aus Ghana zu trainieren und ihren Alltag mitzuerleben. Die Patenschaften bieten Sonja Fuss eine weitere Möglichkeit, sich für Plan zu engagieren: "Für mich ist es eine Kleinigkeit, für meine Patenkinder etwas Großes. Vielleicht werden diese beiden Mädchen es sein, die eines Tages noch Größeres bewegen." Marianne M. Raven, Geschäftsführerin von Plan Deutschland, freut sich sehr darüber, dass Schirmfrau Sonja Fuss Patenschaften für zwei Mädchen in Ghana übernommen hat. "Die Patenschaftsbeiträge fließen in die Projekte der Gemeinden, in denen die Mädchen leben. Sie werden so zu Botschafterinnen ihrer Gemeinschaft. Das stärkt ihr Selbstwertgefühl und bringt sie in die Position, Verbesserungen für ihr Leben einfordern zu können." Pressekontakt: Plan International Deutschland e.V Pressestelle Bramfelder Str. 70 22305 Hamburg Ute Kretschmann Tel: 040 - 61140- 152 / -251 Daniela Hensel Tel: 040 - 61140- 219 presse@plan-deutschland.de Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: