Plan International Deutschland e.V.

Weil wir Mädchen sind ... in Leipzig eröffnet Stadtgeschichtliches Museum zeigt Erlebnisausstellung von Plan

    Hamburg / Leipzig (ots) - Bitte Sperrfrist beachten: Dienstag, 30. Oktober 2007, 18 Uhr

    Die Erlebnisausstellung Weil wir Mädchen sind ... startete im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig. Die Schau des Kinderhilfswerks Plan ist bis zum 24. Februar 2008 im Alten Rathaus zu sehen. An zahlreichen interaktiven Stationen empfinden Besucher den Alltag von Mädchen in Afrika, Asien und Lateinamerika nach. Sie erwartet ein umfangreiches Begleitprogramm mit Workshops, Vorträgen und Führungen. Die Schauspielerin und Plan-Botschafterin Marion Kracht kam zur Eröffnung nach Leipzig. In der sächsischen Metropole feiert die Schau ihre Premiere im Osten Deutschlands.

    Museumsdirektor Dr. Volker Rodekamp sagte anlässlich der Eröffnung: "Leipzig ist als weltoffene Stadt bekannt und so freuen wir uns sehr, dass das Stadtgeschichtliche Museum als Ausstellungsstandort gewählt wurde. Wir tragen so einen Teil dazu bei, dem Schicksal von Mädchen ein öffentliches Podium zu geben und diese Problematik vor allem mit jungen Museumsbesuchern zu diskutieren."

    Marion Kracht hat zwei Patenschaften bei Plan übernommen und erläutert ihr Engagement für Weil wir Mädchen sind ... : "Diese einmalige Ausstellung entstand im Rahmen der Mädchen-Kampagne von Plan, der ich mich gern angeschlossen habe. Denn Mädchen verdienen unser aller Unterstützung." Neben ihr engagieren sich die Chefredakteurinnen namhafter Magazine sowie weitere prominente Frauen für die Belange der Mädchen.

    In Weil wir Mädchen sind ... nehmen Djenebou aus Mali, Asha aus Indien und Yoselin aus Ecuador das Publikum mit auf eine virtuelle Reise in ihre Heimatregionen. Besucher probieren selbst aus, wie der Alltag der Mädchen aussieht und welchen Benachteiligungen sie ausgesetzt sind. Dabei können Vergleiche zwischen dem Leben hierzulande und dem in fernen Regionen gezogen werden. Die Schau wendet sich an ein Publikum ab acht Jahren.

    Einzelheiten zum Begleitprogramm sind über das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig zu erfahren, Tel. (03 41) 96 51 340, www.stadtgeschichtliches-museum-leipzig.de Weitere Informationen auch unter www.weil-wir-maedchen-sind.de

    Fotos von der Eröffnung können über die Plan-Pressestelle bezogen werden.

Pressekontakt:
Pressestelle Plan International Deutschland e. V.

Ute Kretschmann, Tel.: 040 / 61140-152 , -251
Marc Tornow, Tel.: 040 / 61140-177
presse@plan-deutschland.de

Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: