Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Grünes Licht für deutsche Kriegsgräberstätte in Eger
Vertragsunterzeichnung am 26. Mai 2008

Kassel (ots) - Grünes Licht für die Errichtung einer deutschen Kriegsgräberstätte in Eger/Tschechien: Am 15. Mai stimmte der Stadtrat dem Ergebnis der Verhandlungen zwischen dem Oberbürgermeister und dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu. Am 26. Mai wollen Oberbürgermeister Dr. Jan Svoboda und Volksbund-Präsident Reinhard Führer die getroffene Vereinbarung in Eger unterzeichnen.

Damit ist der Weg frei für den Bau einer deutschen Kriegsgräberstätte auf dem Gelände des städtischen Friedhofes. Noch in diesem Jahr sollen die Toten eingebettet werden.

Um die Beisetzung von etwa 4 300 deutschen Kriegstoten in Tschechien gab es eine anhaltende öffentliche Debatte. Seit 2006 suchte der Volksbund nach einem geeigneten Friedhofsgelände, um die Gebeine, die seine Mitarbeiter über mehrere Jahre hinweg in Tschechien exhumiert haben, würdevoll bestatten zu können.

Pressekontakt:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Fritz Kirchmeier, Pressereferent
Werner-Hilpert-Str. 2
Tel.: 0561-7009-139
Mobil: 0173-8688067
Fax: 0561-7009-285
E-Mail: presse@volksbund.de

Original-Content von: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Das könnte Sie auch interessieren: