Infineon Technologies AG

Chip-Trio von Infineon macht Telefonkabel zum Datenhighway / Infineon-Technik zum "Produkt des Jahres 2001" gewählt

Chips von Infineon realisieren auf gewöhnlichen Telefonleitungen einen Datenhighway. Das war den Lesern der Fachzeitschrift Elektronik die Auszeichnung zum „Produkt des Jahres 2001“ wert. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Infineon Technologies AG"

      - Querverweis: Bild ist abrufbar unter:        
         http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs ;   

    München (ots) - Wer innerhalb seiner privaten oder auch
geschäftlichen vier Wände ein schnelles Netzwerk nutzen möchte, kommt
gewöhnlich nicht um eine Spezialverkabelung herum. Drei Spezial-Chips
schaffen jetzt Abhilfe: Eine von Infineon Technologies patentierte
Technik erweitert vorhandene Telefonleitungen zu einem Datenhighway.
Hotels bieten so einen schnellen Internet-Zugang, Universitäten
veranstalten Online-Vorlesungen, Privatanwender genießen spannende
Duelle in Computerspielen. Diese innovative Entwicklung wurde von den
Lesern des Fachmagazins Elektronik jetzt zum "Produkt des Jahres
2001" in der Kategorie Mikroelektronik gewählt.
    
    Kleine Chips mit großer Wirkung
    
    Die Chips verschmelzen die Infrastrukturen gewöhnlicher
Telefonleitungen und moderner Netzwerke. Infineons Bausteine können
beispielsweise einfach in Vermittlungssysteme oder DSL-Adapter
eingebaut werden. Zusätzliche Verkabelungen entfallen - aber der Weg
für breitbandige Angebote wie Video-on-Demand oder Videokonferenzen
ist frei. Durch die Nutzung des VDSL-Standards werden die Daten mit
maximal 25 Mbit/sec über eine Entfernung von bis zu 1.000 Meter
geschickt. Damit eignet sich die Technik auch für Erweiterungen von
lokalen Netzwerken (LAN/Local Area Networks), um etwa weit
auseinander stehende Bürogebäude schnell und kostengünstig zu
vernetzen.
    
    Die Bausteine verbinden das beste aus zwei Kommunikationswelten:
Während Ethernet der am weitesten verbreitete Netzwerk-Standard ist,
läuft die zügige Datenübertragung über vorhandene
Telefon-Kupferkabel. Die unmittelbare Verbindung dieser beiden Welten
hat zudem keine Auswirkungen auf Anwendungen wie ISDN oder ADSL, die
gleichzeitig auf den selben Kabeln angeboten werden.
    
    Zu den Herstellern, die den "VDSL over Ethernet"-Chipsatz
verwenden, zählen unter anderem Cisco, D-Link, Fujitsu und Ericsson.
    
ots Originaltext: Infineon Technologies AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Infineon Technologies
Reiner Schönrock
Tel: +49-89-234-29593
Email: reiner.schoenrock@infineon.com
    
Diese Presseinformation sowie reprofähiges Bildmaterial stehen unter
www.infineon.com/news zur Verfügung.

Original-Content von: Infineon Technologies AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Infineon Technologies AG

Das könnte Sie auch interessieren: