Die Stiftung Menschen für Menschen

Almaz Böhm erhält Euriade-Ehrennadel in Gold
Stiftung Euriade würdigt in Aachen das Engagement von Almaz Böhm für Äthiopien

München (ots) - Für ihr "großartiges Engagement im Dienste der Völkerverständigung und Entwicklungshilfe" ist Almaz Böhm, geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Menschen für Menschen und Ehefrau von Stiftungsgründer Karlheinz Böhm, gestern mit der Ehrennadel in Gold des Euriade-Festivals ausgezeichnet worden. Almaz Böhm nahm die Auszeichnung im Alten Kurhaus in Aachen aus den Händen des Vorsitzenden der "Stichting Euriade", Prof. Werner Janssen, entgegen. Die Ehrennadel wird jährlich im Rahmen des Kultur- und Begegnungsfestivals an Menschen vergeben, die "Bedürfnisse ihrer Nächsten erkennen" und "Wege zum Anderen" finden. Die Veranstaltungsreihe steht in diesem Jahr unter dem Motto "Dialog".

Prof. Werner Janssen würdigte in seiner Laudatio vor 200 Gästen das Wirken von Almaz Böhm: "Mit offenem Herzen, mit Mut und Zuversicht ist Almaz Böhm ein Mensch für Menschen. Zusammen mit ihrem Mann Karlheinz Böhm spendet sie jedoch nicht nur Trost oder Geld. Ganz wesentlich ist neben diesem Akt der 'Ersten Hilfe' jene 'Hilfe zur Selbstentwicklung', die beide wohl als erste auf den Weg gebracht haben." Almaz Böhm hob in ihrer Dankesrede hervor, welch wichtige Rolle "Dialog" in der täglichen Arbeit von Menschen für Menschen spielt. Dialog, der Austausch von Gedanken und Worten, sei der beste Wegbereiter für Entwicklung: "Als mein Mann vor 27 Jahren in meine Heimat Äthiopien kam, hatte er keine fertigen Konzepte, sondern baute die Grundlage unserer Entwicklungsarbeit in unzähligen Gesprächen mit der einheimischen Bevölkerung auf. Das Prinzip des Dialogs hat der Organisation geholfen, die Probleme des Landes zu verstehen, Fehler in der Entwicklungsarbeit zu vermeiden und gemeinsam mit der Bevölkerung Verbesserungen der Lebensumstände zu erreichen."

Vor Almaz Böhm nahmen Persönlichkeiten wie Außenminister a. D. Hans-Dietrich Genscher, Hollands Ministerpräsident Dries van Agt oder Schauspielerin Iris Berben die renommierte Auszeichnung entgegen. Die Ehrennadel ist bereits die zweite Ehrung der Stiftung Euriade, die den Böhms für ihre Entwicklungsarbeit zuteil wird. Karlheinz Böhm, der der Veranstaltung ebenfalls beiwohnte, war erst im Jahr 2004 mit der höchsten Auszeichnung der Euriade, der Martin-Buber-Plakette, geehrt worden. Almaz Böhm, die in Äthiopien geboren ist und 1986 eine Stelle als Abteilungsleiterin und Viehzuchtexpertin bei Menschen für Menschen im Erer-Tal antrat, ist engste Beraterin ihres Mannes und seine designierte Nachfolgerin.

Diesen Text sowie honorarfreies Bildmaterial können Sie auch im Internet abrufen unter: www.menschenfuermenschen.de

Wir würden uns über eine Veröffentlichung in Ihrem Medium sehr freuen! Einen besonders großen Dienst würden Sie der Stiftung Menschen für Menschen erweisen, wenn Sie in einem Infokasten unser Spendenkonto abdrucken.

   Spendenkonto:
   Kontonummer: 18 18 00 18
   Stadtsparkasse München 
   Bankleitzahl: 701 500 00 

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung!

Pressekontakt:

Stiftung Menschen für Menschen
Brienner Straße 46, 80333 München, Germany
Thomas Goesmann, E-Mail: thomas.goesmann@mfm-online.org
Tel.: +49 89 383979-69 / Fax: +49 89 383979-70
Anne Dreyer, E-Mail: anne.dreyer@mfm-online.org
Tel.: +49 89 383979-79 / Fax: +49 89 383979-70

Verein Menschen für Menschen
Capistrangasse 8/10, 1060 Wien, Austria
Magister Katharina Katzer, E-Mail: katharina.katzer@mfm.at
Tel.: +43 1 5866950-16 / Fax: +43 1 5866950-10

Stiftung Menschen für Menschen
Stockerstrasse 10, 8002 Zürich, Switzerland
Kelsang Kone, Leiter Kommunikation, E-Mail: k.kone@mfm-schweiz.ch
Tel.: +41 43 49910-60 / Fax: +41 43 49910-61
Original-Content von: Die Stiftung Menschen für Menschen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Die Stiftung Menschen für Menschen

Das könnte Sie auch interessieren: