Messe Düsseldorf

Deutsche Caravaningindustrie mit stabilen Produktionszahlen
Caravaning in allen Facetten beim CARAVAN SALON DÜSSELDORF 2008
Sparsamkeit und purer Luxus diktieren die Trends der Caravaning Saison 2009

Düsseldorf (ots) - Rund 2.000 Freizeitfahrzeuge und zahlreiche Urlaubsdestinationen sowie verschiedene Sonderthemen erwarten die Besucher beim diesjährigen CARAVAN SALON DÜSSELDORF (29.8. bis 7.9.2008). 585 Aussteller aus 22 Ländern zeigen alles rund um die mobile Freizeit. Damit ist der CARAVAN SALON DÜSSELDORF erneut gewachsen und die diesjährige Veranstaltung die größte in der Geschichte der Freizeitmesse. An zehn Messetagen erwarten die Veranstalter in Düsseldorf mehr als 160.000 Besucher. Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch stellten die Messe Düsseldorf GmbH und der Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD) die aktuellen Fahrzeugtrends sowie die Themen der Messe und die neuesten Branchenzahlen vor.

Im Fokus des CARAVAN SALON steht in diesem Jahr das Kochen unterwegs. "Ich freue mich, dass wir einige Stars der deutschen Kochszene dafür gewinnen konnten, beim CARAVAN SALON in einer Reisemobilküche zu kochen", erklärte CARAVAN SALON Director Helmut Winkler. "Köche wie Alfons Schuhbeck, Lea Linster oder Rainer Sass werden im Caravaning Kochstudio Gerichte aus den beliebtesten Urlaubsländern kochen und den Messebesuchern Tipps für das Kochen unterwegs geben." Weitere Attraktionen der Messe sind ein Casting für die "Caravaning Family 2008", eine Kinderkochschule mit Fernsehkoch René Steinbach sowie das Adventure Camp, in dem Klettern und Bogenschießen angeboten wird.

Die neue Freizeitfahrzeug-Generation erwartet die Besucher des CARAVAN SALON vor allem im Einstiegs- und im Luxussegment mit zahlreichen Neuvorstellungen. Angesichts steigender Energiepreise haben die Hersteller im Einstiegsbereich Gewicht und damit auch Kraftstoff sparende Modelle entwickelt, die zugleich einen attraktiven Einstiegspreis bieten. Daneben wird am oberen Ende der Produktpalette das Angebot erweitert: Komfort ist nach wie vor gefragt bis hin zum puren Luxus. Dazu gehören Extras wie Regenduschen, Granitarbeitsplatten, Spülmaschine, Surroundanlagen und natürlich die Garage für den Kleinwagen im Heck.

Die Produktionszahlen der Branche waren im Vergleich zum Vorjahr im ersten Halbjahr 2008 stabil, Reisemobile und Caravans entwickelten sich jedoch sehr unterschiedlich. Während die Produktion von Caravans um 8,3 Prozent auf 31.038 Einheiten sank, stieg die Produktion von Reisemobilen um 12,5 Prozent auf 25.663 Fahrzeuge. "Die Produktionszahlen der Caravans und Reisemobile spiegeln den Trend zum Reisemobil in Deutschland und Europa wider. Angesichts der dramatischen europaweiten Entwicklung der Energiekosten und der angeschlagenen Konjunktur in Deutschland ist diese stabile Gesamtentwicklung der Produktionszahlen erfreulich," bewertete Hans-Karl Sternberg Geschäftsführer des Caravaning Industrie Verbandes, CIVD, die Lage.

Pressekontakt:

Andrea Eppert
Claudia Hackbeil
Tel.: 0211/45 60-997 / -994
Fax: 0211/45 60-8548
Mail: EppertA@messe-duesseldorf.de
HackbeilC@messe-duesseldorf.de

Original-Content von: Messe Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: