DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Goran Ivanisevic, Julian Knowle und Simon Aspelin lassen sich texxen

    Hamburg (ots) - Wimbledonsieger Goran Ivanisevic aus Kroatien und das Weltklasse-Doppel Simon Aspelin (Schweden) und Julian Knowle (Österreich) haben sich am Freitagnachmittag im Rahmen des Masters Series Hamburg 2007 pesented by E.ON Hanse auf Court M3 auf der Anlage am Hamburger Rothenbaum texxen lassen. Unter den Augen von ITF-Präsident Francesco Ricci-Bitti absolvierte das Trio unter Anleitung von DTB-Trainer Alexander Jakubek vier Texx-Übungen.

    Sie ließen sich in den Grundschlägen, im Volleyspiel und dem Aufschlag sowie in Schlaghärte und Schlaggenauigkeit testen.  Nach der halbstündigen Trainingseinheit erarbeitete sich Goran Ivanisevic einen sehr guten TeXX-Wert von zwei. Das Doppel Aspelin/Knowle bekam jeweils einen TeXX-Wert von vier. Die Einstufung reicht von eins (Weltklassespieler) bis zehn (Anfänger).

    "Das hat wirklich viel Spaß gemacht. Ich finde, der TeXX ist eine sehr gute Sache, um die Menschen zum Tennisspielen zu bewegen", erklärte Ivanisevic.

    "Weltweit hat sich bereits eine Vielzahl von Ländern gefunden, die sehr erfolgreich an diesem Projekt teilnehmen. Durch die Veränderungen in der Gesellschaft sind die Tennisclubs gezwungen worden, sich noch mehr zu öffnen. Ich bin davon überzeugt, dass dies gelingen wird und das der TeXX ein wichtiges Instrument ist, um diesen Prozess erfolgreich zu gestalten. Diese Aktion des DTB hier in Hamburg ist wirklich beispielhaft," erklärte ITF-Präsident Francesco Ricci-Bitti.

    Der TeXX ist ein einheitliches System zur Bewertung der Spielstärke im Tennis - vergleichbar mit dem Handicap im Golf. Jeder Spieler wird anhand seiner Spielstärke in ein Punktesystem zwischen 1 und 10 eingestuft. Ob Anfänger, oder Profi, ob Vereinsspieler oder Freizeit-Tenniscrack, jeder  kann beim TeXX mitmachen.

    Den ganzen Tag über konnten sich zudem auch alle Zuschauer, die beim Masters Series Hamburg 2007 presented by E.ON Hanse, den TeXX abnehmen lassen.

Pressekontakt:
DTB-Pressestelle:
Tel.: 040 - 41178-253 oder presse@dtb-tennis.de

Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: