DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Von Waldenfels weiter an der Spitze des DTB

Hamburg (ots) - Dr. Georg von Waldenfels bleibt Präsident des Deutschen Tennis Bundes, das hat die 60. DTB-Mitgliederversammlung am Sonntag in Hamburg entschieden. Auch den Vizepräsidenten Ulrich Kroeker (Haushalt und Finanzen), Heinz Wagner (Sport), Peter Gorka (Ausbildung und Entwicklung) und Günther Lang (Recht und Struktur) sprachen die Landesverbände für drei weitere Jahre ihr Vertrauen aus. Neu in das Präsidium gewählt wurde Herbert Fuchs, zuletzt DTB-Referent für Jüngstentennis. Er tritt die Nachfolge des bisherigen Vizepräsidenten und Leiters des Ressorts Jugendsport, Lothar Schrögel, an. "Das Präsidium stellt sich seiner Verantwortung", hatte DTB-Präsident Dr. von Waldenfels in seiner Grundsatzrede vor der Wahl angekündigt. "Gemeinsam haben wir in den vergangenen drei Jahren größte Anstrengungen unternommen, um das Beste für das deutsche Tennis zu erreichen. Basis für die Bewältigung der zukünftigen Aufgaben ist ein Grundvertrauen", betonte von Waldenfels gegenüber den Vertretern der 18 Landesverbände im Saal. "Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass diese Basis vorhanden ist." Zukünftige Kernaufgaben sieht das Präsidium des Deutschen Tennis Bundes nicht nur im Spitzensport und in der Nachwuchsförderung, sondern auch in der nationalen Turnier- und Wettbewerbslandschaft sowie im Breitensport. "Der bundesweite Aktionstag Deutschland spielt Tennis!, Cardio Tennis und die ITF-Initiative Play+Stay werden hierbei eine zentrale Rolle spielen und wichtige Impulse geben," so der DTB-Präsident. Eine weitere Aufgabe, die das Präsidium in naher Zukunft zu bewältigen hat, ist die Finanzierung des Rothenbaum-Turniers 2009. Eine Belastung des DTB e.V., betonte Dr. von Waldenfels, komme dabei nicht in Frage. Prof. Dr. Karin von Welck, Hamburgs Senatorin für Kultur, Sport und Medien, brachte in ihrem Grußwort zu Beginn der Veranstaltung zum Ausdruck, dass ihr sehr daran gelegen sei, dem Hamburger Publikum auch weiterhin Spitzentennis am Rothenbaum präsentieren zu können. "Wir helfen dabei, Finanzmittel für das Turnier im kommenden Jahr zur Verfügung zu stellen", sagte die Senatorin. "Gemeinsam mit der Hamburger Wirtschaft arbeiten wir daran, einen Weg zu finden, den Deutschen Tennis Bund zu unterstützen." Vor der Wahl des DTB-Präsidiums sowie der Referenten und Ausschussmitglieder am Sonntag war tags zuvor bereits die erste Entscheidung gefallen: Ulrich Klaus, Präsident des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz, ist neuer Sprecher des Bundesausschusses. Darüber hinaus standen eine Reihe von Ehrungen auf dem Programm der 60. DTB-Mitgliederversammlung. Mit der Goldenen Ehrennadel wurde Lothar Schrögel ausgezeichnet, der sich seit über 25 Jahren ehrenamtlich für den Tennissport engagiert und zuletzt elf Jahre lang als Vizepräsident für den Jugendsport zuständig war. Auch Prof. Dr. Herbert Schnauber, seit 18 Jahren Referent für Technik und Umwelt beim DTB, wurde in Hamburg die Goldene Ehrennadel überreicht. Die Silber-Vergoldete Ehrennadel erhielten Dr. Dr. hc. mult. Joachim Mester, Referent des Ausschusses für Sportwissenschaft, Siegfried Guttenson für seine 15jährige Tätigkeit im Ausschuss für Jugendsport, Dr. Wolfgang Stockhausen, Referent für Sportmedizin und Anti-Doping-Beauftragter des DTB, und Hergard Zoega, die in den vergangenen 18 Jahren verschiedene Funktionen in den Bundesorganen des DTB übernommen hat. Die Silberne Ehrennadel überreichte Dr. von Waldenfels dem Präsidenten des Bayerischen Tennis-Verbandes, Helmut Schmidbauer sowie Gabriele Leibbrand, seit sechs Jahren Referentin für Frauen im DTB, Uwe Glomb, seit 2000 Referent für Satzungsfragen, Hartmut Kneiseler, seit sieben Jahren Referent für Regelkunde und Schiedsrichterwesen, und Heinz Kraft für seine 40jährige Tätigkeit als Konditionstrainer im Leistungszentrum Hannover. Als Trainer des Jahres 2008 wurde Sascha Nensel ausgezeichnet, der seit 2005 Nicolas Kiefer trainiert und seit dem vergangenen Jahr im Profi- und Nachwuchsbereich des Niedersächsischen Tennisverbandes im Bundesstützpunkt Nord in Hannover arbeitet. Dort hat er im September 2008 die sportliche Verantwortung übernommen. Dr. Georg von Waldenfels ehrte darüber hinaus Sebastian Schlösser als besten Absolventen der A-Trainerausbildung 2008 und verabschiedete Klaus Collmann, der von 1980 bis 2008 Schultennis-Referent im DTB war. Auch der König Pilsener Tennis Award wurde in diesem Jahr wieder vergeben. Mit diesem Preis zeichnen der DTB und die König-Brauerei seit 2006 Tennisvereine für ihr herausragendes Engagement im Bereich der Mitgliedergewinnung und -bindung aus. 2008 waren dies der TC Mürwick (Schleswig-Holstein), der VTC 1892 Reichenbach (Sachsen), der TC Blau Weiß Erkrath 1955 (Niederrhein) und der TC Martinsee Heusenstamm (Hessen). Gesamtsieger und damit "König der Vereine" wurde der TC Mürwick. Pressekontakt: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V. Telefon: 040 41178 250 presse@dtb-tennis.de Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: