DCI Database for Commerce and Industry AG

ots Ad hoc-Service: DCI Datab. Commerce Ind. Hewlett Packard setzt beim B2B-E-Commerce auf die DCI AG HP wird ab April VIP-Mitglied bei der Schaltzentrale für den Electronic Commerce

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Starnberg (ots Ad hoc-Service) - Das zweitgrößte IT-Unternehmen der Welt, Hewlett Packard, setzt auf die E-Commerce-Lösungen der DCI Database for Commerce and Industry AG. Die Internet-Company, die zur zentralen Schaltzentrale im globalen Electronic Commerce werden möchte, ist seit dem 13. März am Neuen Markt notiert. Insgesamt 50.000 deutsche Firmenkunden von Hewlett Packard werden in Zukunft die Produkte der DCI nutzen: Sie werden sich offline mit der Einkaufssoftware der DCI, dem DCI TradeManager, über HP- Produkte informieren und online über Deutschlands größten B-to-B- Marktplatz für IT-/TKProdukte, das DCI WebTradeCenter, einkaufen können. Wenn HP mit den DCI-Tools gute Erfahrungen macht, wird eine Ausdehnung der Kooperation auf ganz Europa erfolgen. Hewlett Packard wird seinen Produktkatalog auf der TradeManager-CD von DCI an rund 50.000 Firmenkunden im gesamten Bundesgebiet verteilen. Mit dem DCI TradeManager können sich die Firmen den HP Produktkatalog schnell und bequem anschauen, sich über die Produkte informieren, sie vergleichen und direkt bestellen. Gehen die Firmenkunden mit dem Programm online, also ins Internet, so haben sie die Möglichkeit, den Katalog per Download auf den aktuellsten Stand zu bringen. Zudem können Einkäufer ein Kaufgesuch im DCI WebTradeCenter (www.webtradecenter.de) per DCI TradeManager ausschreiben. Eine Anfrage erreicht hier mehrere tausend Fachhändler, die per E-Mail - oder auch per Fax oder Telefon - Angebote abgeben können. Der Käufer kann sich dann das beste Angebot aussuchen und auch gleich umgehend bestellen. Auch für das After-Sales-Geschäft ist der DCI TradeManager ideal: So ist mit dieser Einkaufssoftware die Nachbestellung von Verbrauchsartikeln, wie zum Beispiel Druckerkartuschen, einfach möglich. Bernd Bischoff, General Manager und Vice President Commercial Customer Organisation bei Hewlett Packard, sieht die Zusammenarbeit mit DCI unter strategischen Gesichtspunkten: Wir erwarten uns eine Steigerung des Online-Absatzes in Deutschland, denn mit dem DCI TradeManager ermöglichen wir unseren Kunden ein schnelles und bequemes Einkaufen im Internet. Bewährt sich diese neue Vertriebs- und Marketingstrategie, erwägt der Konzern Hewlett Packard, die DCI-Software europaweit einzusetzen. Über DCI: Die DCI Database for Commerce and Industry AG ist seit 1993 im Business-to-Business-Bereich ein Pionier im Wachstumsmarkt ECommerce. Seit März 2000 ist das Unternehmen am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Mit ihrer internetgestützten Datenbanktechnologie (5 Patente) arbeitet DCI an der Revolutionierung des elektronischen Handels und der effizienten Vernetzung aller Handelsteilnehmer. Auf der von DCI entwickelten, neutralen Handelsplattform dem DCI WebTradeCenter - verknüpft das Unternehmen im wachstumsstarken B- to-B-Bereich vollautomatisch Angebot und Nachfrage aller Mitglieder. Dadurch entsteht ein hohes Maß an Markt- und Preistransparenz. Mit rund 290.000 Produkten sowie 26.000 gelisteten Fachhändlern ist das DCI WebTradeCenter in den Bereichen IT und TK bereits heute der größte Internet-Marktplatz in Deutschland. Der monatlich über diese Plattform vermittelte Umsatz beläuft sich gegenwärtig im Schnitt auf rund 50 Millionen DM. Der Handel über das DCI WebTradeCenter ist denkbar einfach und effizient: Elektronische Kaufgesuche werden automatisch durch eine Vielzahl von passenden Angeboten beantwortet. Damit wird das traditionelle Handelsprinzip umgedreht: Verkäufer reagieren auf die tatsächliche Nachfrage des Marktes. Zudem wird über ein von DCI standardisiertes Verfahren der Zugriff auf alle unterschiedlichen Warenkataloge der Anbieter möglich. Mit großem Zeit- und Kostenvorteil können Geschäfte direkt online abgeschlossen werden. Für alle Handelspartner bietet DCI weitere Value-Added-Services und effiziente MarketingTools. Weitere Informationen über DCI: DCI Database for Commerce and Industry AG Public und Investor Relations Eva Weber Enzianstr. 6 82319 Starnberg Telefon: +49-0 81 51/2 65-3 63 Telefax: +49-0 81 51/2 65-5 01 E-Mail: presse@dci.de; investorrelations@dci.de Internet: www.dci.de oder www.webtradecenter.de Abdruck honorarfrei Belegexemplar erbeten Rechtshinweise: Nicht zur Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten, Kanada oder Japan bestimmt. Diese Pressemitteilung wird nicht in den Vereinigten Staaten veröffentlicht und darf nicht an Personen bzw. Personenvereinigungen, die in den Vereinigten Staaten ansässig sind, oder Publikationen mit allgemeiner Verbreitung in den Vereinigten Staaten weitergegeben werden. Dieses Dokument stellt kein Angebot und keine Aufforderung zur Zeichnung oder zum Erwerb von Aktien dar. Die Aktien der DCI sind nicht nach den Bestimmungen des US-amerikanischen Wertpapiergesetzes von 1933 (US Securities Act of 1933 (the Securities Act)) registriert worden. Sofern sie nicht registriert sind oder ein Ausnahmetatbestand von den Registrierungspflichten nach dem US-amerikanischen Wertpapierrecht vorliegt, dürfen sie nicht innerhalb der Vereinigten Staaten oder an oder auf Rechnung oder zugunsten von US-Personen (wie diese Begriffe jeweils in Regulation S des Securities Act definiert sind), angeboten oder verkauft werden. In den Vereinigten Staaten erfolgt kein öffentliches Angebot. Not for release in the United States, Canada or Japan. This press release will not be published in the United States and may not be transmitted to persons or associations, which are resident in the United States, or to publications with general distribution in the United States. This document is not an offer of shares nor an invitation to subscribe or to acquire shares. The shares of DCI are not being registered under the US Securities Act of 1933 (the Securities Act). They may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of, US persons (as such terms are defined in Regulation S under the Securities Act) unless they are registered or exempt from registration under the US securities law. No public offering of shares is being made in the United States. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: DCI Database for Commerce and Industry AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: