Capgemini

Halbjahresergebnisse 2000 der Cap Gemini Ernst & Young-Gruppe

Paris (ots) - Der konsolidierte und geprüfte Halbjahresabschluss der Cap Gemini Ernst & Young-Gruppe zeigt für die ersten sechs Monate des Jahres 2000 Folgendes: * Ein konsolidierter Umsatz von 2,611 Milliarden Euro. Einschließlich des Beratungsgeschäfts von Ernst & Young Consulting Services vom 23. Mai bis 30. Juni 2000 bedeutet dieses eine Steigerung von 18,6 Prozent im Vergleich zu den 2,202 Milliarden Euro, die Cap Gemini allein in den ersten sechs Monaten des Jahres 1999 auswies. Bei gleichen Parametern hätte die Umsatzsteigerung der Gruppe pro forma in der ersten Jahreshälfte 5,5 Prozent betragen. * Das Betriebsergebnis von 221 Millionen Euro entspricht 8,5 Prozent des Umsatzes (verglichen mit 224 Millionen Euro und 10,2 Prozent des Umsatzes im vergangenen Jahr). Bei gleichen Parametern beträgt das pro forma Betriebsergebnis 422 Millionen Euro und entspricht 10,3 Prozent des Umsatzes. Diese Rate ist identisch mit dem Prozentsatz, der im ersten Halbjahr 1999 veröffentlicht worden wäre. * Das Ergebnis nach Steuern ohne die Minderheitsbeteiligungen erreichte 236 Millionen Euro und nahm somit im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Vorjahres (134 Millionen Euro) um 76 Prozent zu. Dieses Ergebnis beinhaltet eine negative Entwicklung des Postens "sonstige Erträge und Aufwendungen": diese schlugen 1999 mit 43 Millionen Euro und im Jahr 2000 mit minus 39 Millionen Euro zu Buche. Im Zusammenhang mit der Akquisition des Beratungsgeschäfts von Ernst & Young in den Vereinigten Staaten wirkt sich jedoch die Nettosteuerersparnis von 140 Millionen Euro positiv auf das Ergebnis aus. In den USA profitiert die Gruppe von der über 15 Jahre laufenden Absetzbarkeit der in den Vereinigten Staaten erfassten Goodwill-Amortisation. Man rechnet damit, dass in den nächsten 15 Jahren insgesamt 1,6 Milliarden Euro weniger an Steuern gezahlt werden müssen. Die Gruppe hat entschieden, zum 30. Juni 2000 davon lediglich einen Nettobetrag in Höhe von 140 Millionen Euro zu verbuchen. * Der Gewinn pro Aktie beträgt unter Berücksichtigung des oben gesagten 2,44 Euro und bedeutet eine Steigerung um 34,8 Prozent im Vergleich zu 1,81 Euro in der ersten Hälfte des Jahres 1999. Für das Geschäftsjahr 2000 rechnet die Gruppe, wie am 9. August 2000 angegeben, mit einem konsolidierten pro forma Umsatzwachstum von etwa zehn Prozent und einer pro forma operativen Profitrate von zehn bis elf Prozent. Cap Gemini Ernst & Young ist weltweit das drittgrößte Unternehmen für Management- und IT-Beratung und steht in Europa auf Platz Eins. Das Unternehmen bietet Management- und IT-Beratung, Systemintegration und Technologieentwicklung, Organisationsdesign und Outsourcing auf globaler Ebene, um traditionelle ebenso wie Start-up- und Internet-Unternehmen bei der Identifikation und Umsetzung von Wachstumsstrategien in der New Economy zu unterstützen. Die neu geformte Organisation beschäftigt weltweit über 55.000 Mitarbeiter und hatte 1999 einen Umsatz von 7,7 Mrd. Euro. Mehr Informationen zu Cap Gemini Ernst & Young, die Dienstleistungen und Büros finden Sie unter www.capgemini.com. ots Originaltext: Cap Gemini Ernst & Young Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: Cap Gemini Ernst & Young Schaberweg 28 a D-61348 Bad Homburg Pressesprecher: Thomas Becker Tel.: 06172/947-309 Fax: 06172/947-550 Florence Mairal Tel.: +33(0)1-4754-5076 Original-Content von: Capgemini, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: