HSV Fußball AG

HSV-Presseservice
Nach der Verletzung von Jörg Albertz: Hoffnung auf einen Einsatz bei 1860

    Hamburg (ots) - Die Kernspin-Tomographie bei Dr. Finkenstedt brachte es am Sonntagvormittag an den Tag. Jörg "Ali" Albertz zog sich im Spiel gegen den VfB Stuttgart bei dem unglücklichen Zusammenprall gleich drei Blessuren am linken Bein zu: eine Innenband-Zerrung, eine Kapsel-Zerrung sowie eine Knochen-Prellung am Schienbein.

    Dennoch ist Mannschafts-Arzt Dr. Oliver Dierck optimistisch: "Es besteht durchaus Hoffnung, daß Jörg am Sonnbend beim Spiel in München gegen den TSV 1860 mit von der Partie sein kann !"

    Neben Albertz gab es nach dem Spiel gegen die Schwaben noch eine leichte Verletzung zu beklagen. Mehdi Mahdavikia zog sich eine Wadenprellung im rechten Bein zu. Co-Trainer Armin Reutershahn: "Halb so schlimm, Mehdi wird ab Dienstag wieder trainieren können".

    Dienstplan

    Montag, 06. August :                FREI
    Dienstag, 07. August :            Training 10.30 und 15.30 Uhr
    Mittwoch, 08. August :            Training 10.30 Uhr
    Donnerstag, 09. August :         Training 10.30 und 15.30 Uhr
    Freitag, 10. August:                Training 13 Uhr, dann Flug nach
                                                    München
    Sonnabend, 11. August:            15.30 Uhr : Spiel beim TSV München
                                                    1860
    Sonntag, 12. August :              Training 11 Uhr

    Freundliche Grüße     Ihr HSV-Presse-Team     gez. Gerd Krall     e-mail: gerd.krall@hsv.de


ots Originaltext: Hamburger Sport-Verein e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

Gerhard Krall
Tel.: 040 - 4155-1100
Fax:  040 - 4155-1151
Email: krall@foni.net
http://www.hsv.de



Das könnte Sie auch interessieren: