HSV Fußball AG

HSV-Presseservice: Ingo Hertzsch und Nico Jan Hoogma angeschlagen

    Hamburg (ots) -  Ingo Hertzsch und Nico Jan Hoogma klagen auch nach dem Spiel in Köln über Prellungen im Sprunggelenk. Hertzsch, dessen linkes Sprunggelenk in Mitleidenschaft gezogen ist, wird dennoch mit der Nationalmannschaft nach Kopenhagen reisen, "um sich dort weiterhin behandeln zu lassen" (Co-Trainer Armin Reutershahn). Heftiger hat es Nico Jan Hoogma am rechten Gelenk erwischt. Reutershahn : "Bei Nico handelt es sich um eine schwere Prellung".          Heinz ab Dienstag dabei          Armin Reutershahn rechnet damit, daß Marek Heinz nach seiner Virus-Infektion am Dienstag wieder ins Mannschaftsraining einsteigen kann. Anthony Yeboah hat am Dienstag erneut einen Termin bei Gericht in Frankfurt.

    Stig Töfting, Ingo Hertzsch sowie Mahmut Yilmaz (U21) sind im
Länderspiel-Einsatz (in Dänemark).
    
    Auf "Spionagetour" in Rom
    
    Frank Pagelsdorf und Reha-Trainer Gerd Kleimaker beobachteten am
Sonntag im Olympiastadion von Rom den kommenden UEFA-Pokal-Gegner AS
Rom im Spiel der Nationalliga A gegen den AC Reggina.
    
    
    Dienstplan der Profis
    Montag, 13. November : FREI
    Dienstag, 14. November: Training 10 und 15 Uhr
    Mittwoch, 15. November : Training 10.30 Uhr
    Donnerstag, 16. November : Training 10.30 Uhr
    Freitag, 17. November : Training 15 Uhr
    Sonnabend, 18. November : Spiel gegen Bayer Leverkusen (20.15 Uhr)
    
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr HSV-Presse-Team
    
    
ots Originaltext: HSV
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Hamburger Sport-Verein e.V.
Öffentlichkeitsarbeit
Sylvesterallee 7
22525 Hamburg
http://www.hsv.de
Tel.: (0 40) 41 55-1100/1150

Original-Content von: HSV Fußball AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HSV Fußball AG

Das könnte Sie auch interessieren: