UmweltBank AG

UmweltBank AG: Kapitalerhöhung voll gezeichnet
Kapitalerhöhung für Altaktionäre innerhalb von drei Wochen platziert
UmweltBank AG geht Ende Juni in den Freiverkehr der Frankfurter Börse

    Nürnberg (ots) - Die UmweltBank AG kann dem Börsengang in der
letzten Juniwoche gestärkt entgegen sehen: Altaktionäre und
Mitarbeiter haben im Rahmen der Kapitalerhöhung im Mai 868.329 junge
UmweltBank-Aktien gezeichnet. Insgesamt bringt das Unternehmen über
4,8 Millionen Aktien in den Frankfurter Freiverkehr.
    
    "Die Börsennotiz ist ein bedeutender Schritt - denn bald ist die
erste grüne Bank Deutschlands auf dem Börsenparkett vertreten und
damit offen für ein breites Publikum", sagt Horst P. Popp,
Vorstandsvorsitzender der UmweltBank AG. Das Unternehmen war 1997 von
rund 4.000 Aktionären und stillen Gesellschaftern gegründet worden.
Vier erfolgreiche Jahre später setzten die Altaktionäre erneut auf
das Unternehmen: Unmittelbar vor dem Börsengang zeichneten sie
innerhalb von drei Wochen die Kapitalerhöhung. Die UmweltBank-Aktie
befindet sich auch nach der Kapitalerhöhung nach wie vor in
Streubesitz. Der Ausgabepreis für die 868.329 jungen
UmweltBank-Aktien betrug 7,50 Euro. Jeweils fünf alte Aktien
berechtigten zum Bezug einer neuen Aktie.
    
    Die 6,5 Millionen Euro aus der Kapitalerhöhung fließen in das
weitere Wachstum des Unternehmens. Die UmweltBank bietet ihren Kunden
ökologische Geldanlagen wie UmweltSparbücher, Umweltaktien und -fonds
sowie ökologische Beteiligungen an und finanziert ausschließlich
umweltfreundliche Projekte, vor allem Ökohäuser und erneuerbare
Energien.
    
    Mit der Erstnotiz an der Börse können Interessenten die alten
UmweltBank-Aktien (WKN 557 080) und die jungen Aktien der UmweltBank
kaufen oder verkaufen. Während die alten Aktien am 2. Juli eine
steuerfreie Dividende von 0,19 Euro erhalten, sind die jungen Aktien
aus der Kapitalerhöhung ab dem 1. Januar 2002 dividendenberechtigt
und erhalten vorübergehend eine eigene Wertpapierkennnummer (WKN 557
081). Die Aktien können über jede Hausbank oder über die UmweltBank
direkt geordert werden. Der Vorteil beim Bezug über die UmweltBank:
Die Aktie wird kostenfrei verwahrt. Insgesamt bringt die UmweltBank
4.815.279 Inhaberstückaktien mit einem rechnerischen Nennwert von
2,60 Euro an die Börse. Indiz für die Erstnotiz sind die
vorbörslichen Kurse bei Schnigge, die zwischen 10,60 Euro und 11,60
Euro liegen.
    
    
    Veröffentlichung honorarfrei. Über ein Belegexemplar freuen wir
uns
    
ots Originaltext: UmweltBank AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartnerin:
UmweltBank AG
Gisela Böhm
Pressereferentin
Laufertorgraben 6
90489 Nürnberg
Tel.: 0911/53 08 - 105
Fax: 0911/53 08 - 109
e-mail: presse@umweltbank.de

Original-Content von: UmweltBank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: UmweltBank AG

Das könnte Sie auch interessieren: