Verband Deutscher Papierfabriken (VDP)

Papierindustrie
Europäisches Papierrecycling weiter gewachsen

Bonn (ots) - Das Papierrecycling in Europa wächst weiter. Im vergangenen Jahr wurden Europa weit rund 38 Millionen Tonnen Altpapier zu neuen Papierprodukten verarbeitet. Dies bedeutet eine Steigerung um 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr, teilte der Präsident des Verbandes Deutscher Papierfabriken, Dr. Georg Holzhey, unter Berufung auf eine aktuelle Bilanz des Verbandes der Europäischen Papierindustrie (CEPI) mit. Laut Holzhey ist das Papierrecycling in den neunziger Jahren um 65 Prozent gewachsen. Dies sei vor allen auf freiwillige Maßnahmen der Industrie zurück zu führen. Die Altpapiereinsatzquote (Anteil der in der Produktion eingesetzten Menge an Altpapier im Verhältnis zur Papierproduktion) sei in Europa im vergangenen Jahr auf 49 Prozent gestiegen. In Deutschland erreichte die Quote 61 Prozent. Holzhey sprach sich dafür aus, weiterhin freiwillige Selbstverpflichtungen als politisches Mittel zur Sicherung und Steigerung des Recyclings zu fördern. Er verwies jedoch darauf, dass die Wiederverwertung von Altpapier zunehmend an die Grenzen des technisch Machbaren stoße. Die größten Zuwachsraten hätten deshalb jene Länder aufzuweisen, in denen die Sammlung und das Recycling von Altpapier noch am Anfang stünden. Wichtig sei in allen Fällen, dass Altpapier nicht mit dem Stigma "Abfall" behaftet werde, wie dies zum Teil auch in der politischen Diskussion geschehe. Eine derartige Abwertung des wichtigen Sekundärrohstoffs Altpapier würde die für ein effektives Recycling unabdingbare Akzeptanz in der Bevölkerung gefährden. ots Originaltext: Verband Deutscher Papierfabriken e.V. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Verband Deutscher Papierfabriken e.V. - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Adenauerallee 55, 53113 Bonn, Tel: 0228 / 26 705-30 Original-Content von: Verband Deutscher Papierfabriken (VDP), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: