Tirol Werbung

Das Herz der Tiroler Gastfreundschaft brennt in Sotschi: Austria Tirol House feierlich eröffnet - BILD

Entzündeten anlässlich der feierlichen Eröffnung des Austria Tirol House das "Herz der Gastfreundschaft" (v.l.): LA Siegfried Egger als Vertreter der Landes Tirol, Josef Margreiter (GF Tirol Werbung), Gerald Klug (Bundesminister für Landesverteidigung und Sport) und ÖOC-Präsident Karl Stoss.

Sotschi (ots) - Mit viel Prominenz aus Sport und Wirtschaft wurde einen Tag vor der offiziellen Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Russland das Austria Tirol House eröffnet. Als wahrlich brennende Gastgeber präsentierten sich das ÖOC und die Tirol Werbung. Mit einem Feuerherz, alpiner Atmosphäre und einer großen Portion Gastfreundschaft wurden die Herzen der illustren Gästeschar schon beim Empfang an der Tirol Ski Bar erobert. Gold in der internationalen Disziplin "Hospitality" scheint vom Start weg gesichert.

Österreichs Parademanager und Russland-Kenner Sigi Wolf zeigte sich angesichts des Auftritts seiner Heimat beeindruckt: "Österreich und Tirol nützen die Chance hier, denn wir haben in Russland ein großes Standing." Immerhin habe man rund um die Investitionen in Sotschi 1,2 Mrd. Euro Auftragsvolumen lukrieren können, Deutschland habe - obwohl zehnmal so groß - vergleichsweise nur 1,5 Mrd. geschafft.

Hausherr und ÖOC-Präsident Karl Stoss freute sich ebenfalls über die seit den Olympischen Sommerspielen in London 2012 so erfolgreiche Partnerschaft mit Tirol: "Das stärkste Tourismusland nützt hier ein unglaubliches Schaufenster, in Summe eine unbezahlbare Werbung."

Und auch Tirols offizieller Vertreter, Landtagsabgeordneter und Tourismussprecher Siegfried Egger betonte bei der Eröffnung in Sotschi: "Rund 40% aller Russen die im Winter in den Alpen urlauben, kommen in unser Land. Tirol als führendes Urlaubsland der Alpen kann sich hier perfekt mit seiner kulturellen Vielfalt, aber auch als Wirtschaftsstandort präsentieren."

Mehr als 100 ausländische Medienvertreter sind für das Austria Tirol House akkreditiert und täglich werden es mehr. Dutzende TV-Anstalten wollen - wie schon in London - live aus dem Haus übertragen, der ORF hat hier sein offizielles Olympia-Studio eingerichtet.

Österreichs Sportminister Gerald Klug zollte der Eröffnungszeremonie Respekt: "Mein Dank gilt allen, die hier mitwirken und Gratulation an Tirol, das hier mit brennendem Herz als Gastgeber überzeugt."

Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, zeigte sich zu Beginn dieser Olympischen Spielen zusammen mit allen Tiroler Partnern sportlich und meinte augenzwinkernd: "Wir wollen die Goldmedaille der Gastfreundschaft in Russland erobern."

Über interessante Kontakte zu internationalen Firmen und Forschungseinrichtungen freute sich Harald Gohm, der Geschäftsführer der Standortagentur Tirol, und verwies gleichzeitig auf die Früchte des olympischen Netzwerkens in London. Erst kürzlich konnte eine hochkarätige britische Investoren-Delegation in Innsbruck begrüßt werden, die sich vor Ort intensiv über Tiroler Start-up-Unternehmen informierte.

Österreichs Sportprominenz - von Skilegende und Putin-Vertrautem Karl Schranz über ÖSV-Präsidenten Peter Schröcksnadel bis zum legendären Tiroler Olympiasieger Leonhard Stock - war sich einig: "Alle Nationen beneiden uns, dass wir diese Plattform haben. Tirol profitiert von diesen internationalen Visitenkarten enorm!"

Nicht ganz einig zeigte sich die Prominenz rund um Tipps zu möglichen österreichischen Medaillen. Während Sportreporterlegende Michael Kuhn auf 20 österreichische Medaillen hofft, gab ÖSV-Präsident Schröcksnadel 12 Medaillen als unteres Limit vor: "Sehr gut sind wir dann ab 16!"

Gesellschaftliche Prominenz wie Alexandra Swarovski und ihre Tochter Victoria wollten sich an diesen Spekulationen nicht beteiligen. Viel eher fieberte Victoria bereits ihrem Konzert in Sotschi entgegen. Denn ihre musikalische Karriere wird um einen Olympiaauftritt reicher - am Eröffnungstag gibt Victoria S ein Konzert im Olympiapark.

Neben Ex-Becker-Manager Ion Tiriac wohnten der Eröffnung des Austria Tirol House natürlich auch viele aktive österreichische Athleten bei - u.a. das Eishockey-Team, das Rodel-Team, die Skifahrerinnen Michaela Kirchgasser und Nicole Hosp, das Skeleton-Paar Janine Flock und Matthias Guggenberger und die Eisschnelllauf-Damen Vanessa Bittner und Anna Rokita.

VIDEOÜBERSICHT inkl. Downloads: http://vimeopro.com/pressezone/austria-tirol-house

Alle Informationen zu den Aktivitäten im Austria Tirol House im Rahmen der Olympischen Winterspiele in Sotschi finden Sie auf http://www.sochi.tirol.at

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Tirol Werbung GmbH
    c/o Florian Neuner
   Maria-Theresien-Str. 55
   a-6020 Innsbruck
   t: +43 512 5320 320
   f: +43 512 5320 92320
   m: +43 664 80532320
   presse.tirol.at
florian.neuner@tirolwerbung.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/662/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0001 2014-02-07/08:12

Original-Content von: Tirol Werbung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tirol Werbung

Das könnte Sie auch interessieren: