Softing AG

Softing in USA weiter auf Erfolgskurs

    Haar (ots) - Softing, ein internationaler Keyplayer auf dem Gebiet
industrieller Kommunikation meldet einen signifikanten Anstieg des
Bedarfs an Foundation Fieldbus Komponenten. Hierbei handelt es sich
um einen Industriestandard zum Austausch von Daten im industriellen
Umfeld. Dies war zentrales Thema auf der ISA Show (Instruments
Society of America) im August in New Orleans. Softing konnte hier
seine Position als führender Hersteller dieser Technologie
untermauern.
    
    Softing ist weltweit der einzige Anbieter, der den Herstellern von
Automatisierungskomponenten die Basistechnologie und alle notwendigen
kundenspezifischen Entwicklungsleistungen bereitstellt.
Dementsprechend groß ist das Interesse der Kunden. Unter anderem
verlassen sich Firmen wie Honeywell, Foxboro, Yokogawa oder Endress +
Hauser bei der Foundation Fieldbus Technologie auf das Know How aus
der Münchener Technologieschmiede.
    
    Foundation Fieldbus ist einer der Aktivitäten von Softing im
Bereich Automation. Softing rechnet damit, seinen derzeitigen
Jahresumsatz von ca. 3 Mio. DM in der Foundation Fieldbus Technologie
um jährlich ca. 30 - 40 %, insbesondere in den USA, steigern zu
können.
    
    Wie von Herrn Dr. Mittmannn, CFO der Softing AG zu erfahren war,
wird aufgrund der bereits vorhandenen Kundenbasis und des großen
Interesses der US-Industrie an der Technologie von Softing die zum
Börsengang bereits angekündigte Gründung einer Tochter in den USA mit
hoher Priorität vorangetrieben.
    
    
ots Originaltext: Softing AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Weitere Informationen:
Softing AG:
Dr. Stephan Fickel (IR),
Tel.: 089 45656 333,
Fax:  089 45656 492,
www.softing.com

Original-Content von: Softing AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Softing AG

Das könnte Sie auch interessieren: