Rosenbauer International AG

EANS-Zwischenmitteilung: Rosenbauer International AG
Zwischenmitteilung


--------------------------------------------------------------------------------
  Zwischenmitteilung der Geschäftsführung übermittelt durch euro adhoc. Für
  den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Quartalsbericht 3/2014

· Stabiles drittes Quartal in schwierigem Marktumfeld
· Umsatzwachstum um 5 % auf 541,5 Mio EUR
· EBIT um 13 % auf 31,6 Mio EUR erhöht
· Auftragslage weiterhin im Aufwärtstrend
 
 
 _________________________________________________________________________
|KONZERNKENNZAHLEN____________________|_______|1-9/2014|1-9/2013|Vdg._in_%|
|                                     |Mio EUR|        |        |         |
|Umsatzerlöse_________________________|EUR____|541,5___|517,3___|+_5_%____|
|                                     |Mio EUR|        |        |         |
|EBIT_________________________________|_______|31,6____|28,0____|+_13_%___|
|                                     |Mio EUR|        |        |         |
|EBT__________________________________|_______|30,5____|27,6____|+_11_%___|
|                                     |Mio EUR|        |        |         |
|Periodenergebnis_____________________|_______|24,0____|19,4____|+_24_%___|
|                                     |Mio EUR|        |        |         |
|Cashflow_aus_der_operativen_Tätigkeit|_______|-115,0__|-29,0___|-________|
|                                     |Mio EUR|        |        |         |
|Bilanzsumme__________________________|_______|587,4___|493,9___|+_19_%___|
|Eigenkapital_in_%_der_Bilanzsumme____|_______|33,2_%__|36,2_%__|-________|
|                                     |Mio EUR|        |        |         |

|Investitionen________________________|_______|22,2____|17,4____|+_28_%___|
|Gewinn_je_Aktie______________________|EUR____|2,6_____|2,4_____|+_8_%____|
|Mitarbeiterstand_zum_30.9.___________|_______|2.898___|2.581___|+_12_%___|

|                                     |Mio EUR|        |        |         |
|Auftragseingang______________________|_______|632,3___|599,6___|+_5_%____|
|                                     |Mio EUR|        |        |         |

|Auftragsbestand_zum_30.9.____________|_______|760,1___|641,2___|+_19_%___|
|_____________________________________|_______|________|________|_________|


Die Märkte der Feuerwehrbranche sind auch 2014 von unterschiedlichen

Herausforderungen geprägt. Für 2014 wird in Summe keine markante Verbesserung
erwartet, wenngleich in einzelnen Märkten Anzeichen eines Aufschwungs bemerkbar
sind. 
 
Umsatzlage
Der Rosenbauer Konzern konnte in den ersten neun Monaten den Konzernumsatz um 5
% auf 541,5 Mio EUR (1-9/2013: 517,3 Mio EUR) steigern. Im Vergleich zur
Vorjahresperiode wurden erstmals die Umsätze der Gesellschaften Rosenbauer Saudi
Arabia sowie der kürzlich übernommenen Rosenbauer UK in den Konzernabschluss
einbezogen. Die Berichtsperiode war zudem geprägt von verstärkten Auslieferungen
in den USA sowie aus Spanien zur Abwicklung des Großauftrages aus Saudi-Arabien.
Auch die Rosenbauer Motors konnte mit dem neuen US-Fahrgestell Commander den
Umsatz steigern.
 
Ertragslage
Das EBIT lag mit 31,6 Mio EUR um 13 % über dem Vorjahresniveau (1-9/2013: 28,0
Mio EUR). Neben positiven Effekten aus der Aktivierung von Entwicklungskosten in
der Höhe von 1,8 Mio EUR ist diese Steigerung im Wesentlichen auf ein
gestiegenes Ergebnis des US-Segments  aufgrund der Optimierung der
Fahrgestellfertigung bei Rosenbauer Motors sowie der Ergebnisverbesserung des
deutschen Segments zurückzuführen.
 
Die EBIT-Marge konnte auf 5,8 % (1-9/2013: 5,4 %) verbessert werden, liegt
jedoch noch unter dem langfristigen Zielwert.
 
Aufgrund des nach wie vor verschärften Preisdrucks in den entwickelten Märkten
wurde im Zuge der Erweiterung des Werkes II ein Effizienzsteigerungsprogramm
eingeleitet und die Fertigungslinien PANTHER und AT neu ausgerichtet. Die damit
verbundenen Aufwendungen belasten das Ergebnis des Segments Österreich in den
ersten neun Monaten des laufenden Jahres. Um auch langfristig profitabel
produzieren zu können, werden für die kommenden Monate Kostensenkungsmaßnahmen
an den österreichischen Standorten gesetzt.

Ausblick
"Nachdem die erforderlichen Wachstumsschritte gesetzt sind, werden wir uns
verstärkt der Kostensenkung und der Effizienzsteigerung widmen", so Dr. Dieter
Siegel, Vorsitzender des Vorstandes.
 
Mit der guten Auftragslage, den Perspektiven im Projektgeschäft, den erweiterten
Produktionskapazitäten sowie durch eine den unterschiedlichen Bedürfnissen des
Marktes folgende Vertriebsorganisation erwartet das Management für das laufende
Geschäftsjahr einen Umsatz zumindest auf Vorjahresniveau.
 
Die hohen Investitionen in die Zukunft, die zusätzlichen Kosten für den Anlauf
der beiden neuen Fertigungslinien im Werk II Leonding sowie der weiterhin
verschärfte Preiswettbewerb am Markt drücken jedoch weiterhin auf die
Ergebnisse. Durch die Erweiterung der Fertigungsflächen und eingeleitete
Maßnahmen zur Kostensenkung wird dieser Margenentwicklung jedoch gegengesteuert.
Das Management strebt eine Verbesserung der im Jahr 2013 erreichten EBIT-Marge
von 5,7 % an.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Rosenbauer International AG
             Paschingerstrasse 90
             A-4060 Leonding
Telefon:     +43(0)732 6794 568
FAX:         +43(0)732 6794 89
Email:    ir@rosenbauer.com
WWW:      www.rosenbauer.com
Branche:     Maschinenbau
ISIN:        AT0000922554
Indizes:     WBI, ATX Prime
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

 

 

Original-Content von: Rosenbauer International AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rosenbauer International AG

Das könnte Sie auch interessieren: