Materna GmbH

MATERNA präsentiert auf der CeBIT "Desktop as a Service"-Konzept: Automatisierung von IT-Prozessen steht im Fokus

Dortmund (ots) - Der IT-Dienstleister MATERNA GmbH zeigt auf der diesjährigen CeBIT sein "Desktop as a Service"-Konzept am Citrix-Partner-Stand B04 in Halle 4. Die CeBIT findet vom 3. bis 8. März 2009 in Hannover statt. Das Konzept "Desktop as a Service" beschreibt MATERNAs Dienstleistung für die Desktop-Virtualisierung - die das Unternehmen erstmals auf der Systems vorgestellt und zur CeBIT 2009 weiterentwickelt hat. Dabei geht es darum, den Desktop als Service bereit zu stellen.

Im Zentrum von "Desktop as a Service" steht die Automatisierung der IT-Management-Aufgaben. Denn die weit gehende Automatisierung der Prozesse sowie die Virtualisierung von Applikationen und Einstellungen bilden die Basis für das "Desktop as a Service"-Konzept. Um die Vorteile der Desktop-Virtualisierung optimal zu nutzen, muss die IT die Infrastruktur samt virtueller und physischer Desktops, Server, Endgeräte und Anwendungen professionell verwalten. Hierfür bindet MATERNA Management-Werkzeuge wie DX-Union und das eigene IT-Service-Management-Framework ein, die mit zusätzlichen Funktionen für die Desktop-Virtualisierung ausgestattet wurden: So lässt sich künftig durch DX-Union ein Benutzer einrichten, der automatisch mit einem virtualisierten Desktop verknüpft wird. Dieser Benutzer wird vollständig in DX-Union verwaltet und in den beteiligten Systemen (zum Beispiel Microsoft Active Directory und Citrix Desktop Delivery Controller) konfiguriert. Ein weiterer Bestandteil des "Desktop as a Service"-Konzepts von MATERNA sind Infrastrukturberatungs- und Implementierungsleistungen für Virtualisierung und Konsolidierung. Die von MATERNA angebotene Dienstleistung vervollständigt das Konzept der virtuellen Desktops zu einer ganzheitlichen Lösung im Rahmen der ITIL-Prozesse.

Client-Lifecycle-Management mit ITSM-Rahmenwerk von MATERNA

Wie sich Desktops mit Hilfe einer IT-Service-Management-Lösung schnell und automatisiert einrichten lassen, zeigt MATERNA ebenfalls am Citrix-Stand. Zu sehen ist ein Szenario für die Bereitstellung von PC-Arbeitsplätzen bzw. Desktops, in die Citrix Virtual Desktop Infrastructure, DX-Union und das IT-Service-Management-Framework von MATERNA integriert sind. Die Besucher können nachvollziehen, wie mit Hilfe des ITSM-Frameworks das Anlegen des Benutzers und des PCs automatisiert wird. Dabei wird ein neuer Anwender mit einigen wenigen Daten wie zum Beispiel Vorname, Nachname, Abteilung oder Rolle angelegt. Der Rest des Prozesses geschieht dann automatisiert mittels DX-Union, so dass sich der Anwender bereits nach einigen Minuten an seinem Desktop anmelden kann.

MATERNA auch im Public Sector Parc

Darüber hinaus stellt MATERNA auf dem eigenen Messestand in Halle 9, C68 im Public Sector Parc aus. Hier zeigt MATERNA weitere Themen: Beratungsansatz für die Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR) und die effiziente elektronische Aktenverwaltung sowie Workflow-Steuerung. Ebenfalls präsentiert werden Lösungen für Behördenportale und Content-Management (CMS): MATERNA zeigt den Government Site Builder 4.0, der auf dem CoreMedia CMS basiert. Auch die Client-Lifecycle-Management-Lösung DX-Union präsentiert MATERNA am eigenen Stand in Halle 9.

Pressekontakt:

MATERNA GmbH
Tel.: 02 31/55 99-1 68
E-Mail: Christine.Siepe@Materna.de
http://www.materna.de/presse

Original-Content von: Materna GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Materna GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: