HP Deutschland GmbH

HP präsentiert auf der interpack 2014 leistungsstarke Digitaldrucksysteme für die Verpackungsbranche

Böblingen (ots) - HP kündigte heute auf der interpack 2014 die Ausweitung des Graphics Solutions Portfolios an. Das Unternehmen spricht damit gezielt die Produktbereiche Wellpappe, Faltschachteln und flexible Verpackungen an, für die bislang noch keine Digitaldrucktechnologien verfügbar waren. Das erweiterte HP Graphics Solutions Portfolio wird in Düsseldorf auf der interpack (8. bis 13. Mai) in Halle 13, Stand C77 zu sehen sein.

Die Verpackungs- und Etikettenbranche mit einem Gesamtvolumen von 7,9 Milliarden Euro ist traditionell von analogen Drucktechniken geprägt. Nur 7 Prozent aller Verpackungen werden derzeit mithilfe digitaler Technologien bedruckt.(1) Allerdings machen kürzere Produktlebenszyklen eine schnellere Marktverfügbarkeit nötig, während die immer weiter schrumpfenden Auflagen nur mit digitalen Technologien wirtschaftlich effizient zu produzieren sind. Zudem suchen Markenartikler nach Wegen, Packungsversionen und Kleinauflagen möglichst umweltverträglich herzustellen.(2) Das lässt sich aber nur durch digitale Technologien erreichen.

Mit Einführung der HP Scitex 15000 Corrugated Press für das Bedrucken von Wellpappe-Displays und kleiner Verpackungsauflagen bietet HP den Verpackungsveredlern und Herstellern die Möglichkeit auf Digitaldruck umzustellen. HP kündigte zudem die weltweite Verfügbarkeit sowie einen neuen Laminierungspartner für die Digitaldruckmaschinen HP Indigo 20000 und 30000 an.

"Nachdem HP bereits beim Etikettendruck den Wechsel zu digitalen Technologien angeführt hat, übernehmen wir nun auch im Bereich Verpackungen die Vorreiterrolle", so Stephen Nigro, Senior Vice President, Graphics and Inkjet Solutions Business, HP. "Dank der HP Lösungen können Verpackungsveredler Digitaldruck nutzen, ihre geschäftlichen Aktivitäten ausweiten, neue Zielgruppen ansprechen und sich zusätzliche Umsatzquellen erschließen."

HP Scitex 15000 automatisiert das Bedrucken von Wellpappe

   - Die HP Scitex 15000 Corrugated Press vereinfacht und optimiert 
     das Bedrucken von Wellpappe auf industriellem Niveau. Mit den 
     neuen Großformat-Digitaldruckmaschinen, die voraussichtlich ab 
     dem 1. November verfügbar sind,(3) können Verpackungsveredler 
     und Displaydrucker Wellpappe direkt bedrucken. Zudem profitieren
     sie von der Möglichkeit, im Rahmen ihrer bestehenden Flexo- und 
     Laminierungsangebote Kleinauflagen und verschiedene Versionen 
     wirtschaftlich anbieten zu können. 

Die Druckmaschine auf einen Blick:

   - Die HP Scitex High Dynamic Range (HDR) Drucktechnologie 
     ermöglicht hochwertige Druckqualität auf industriellem Niveau.
   - Einfach einzurichten und zu bedienen, bietet sie 
     Geschwindigkeiten von bis zu 600 m2/Std.2 und sorgt so für 
     optimale Produktivität.
   - Eine integrierte, automatische Medienzuführung kann bis zu vier 
     nebeneinander angeordnete Stapel Druckmaterial bedienen. Die 
     Einheit ist für den Einsatz mit Wellpappe optimiert, ohne dass 
     manuell eingegriffen werden muss.
   - Die HP HDR240 Scitex Tinten sind GREENGUARD GOLDSM zertifiziert 
     und entsprechen den AgBB Kriterien.(4) Das macht sie ideal für 
     POS-Displays im Innenbereich, Sammelaussteller und freistehende 
     Display-Einheiten. 

Die Druckmaschinen HP Indigo 20000 und 30000 unterstützen im Verpackungsmarkt die Umstrukturierung

Nachdem HP sich bereits bei druckempfindlichen Etiketten eine Führungsposition verschaffen konnte, weitet das Unternehmen seine Digitalkompetenz nun auch auf den Verpackungsbereich aus. Allein 2013 wurden über 24 Milliarden druckempfindliche Etiketten(5) digital gedruckt. Dabei kamen Maschinen wie die HP Indigo WS6600 Serie zum Einsatz.

Bereits auf der Drupa 2012 präsentierte HP die Digitaldruckmaschinen Indigo 20000 und 30000 mit einer Breite von 30 Zoll. Dank der größeren Verarbeitungsbreite bieten diese Geräte beim Bedrucken von Etiketten, Faltschachteln und flexiblen Verpackungen ganz neue Perspektiven. Die Druckmaschinen sind bereits an sechs Kundenstandorten erfolgreich im Einsatz. Die Auslieferung beginnt in diesem Quartal. So haben führende Verpackungsdrucker und -veredler nun die Möglichkeit, den veränderten Anforderungen des Marktes zu begegnen.

HP weitet im Verpackungsbereich aber auch sein Netzwerk von Lösungspartnern aus. So kündigte das Unternehmen eine Vereinbarung mit der Comexi Group an, einem führenden Anbieter von Bearbeitungsmaschinen für flexible Verpackungen. Gemeinsam will man eine spezielle Laminierungslösung entwickeln. Die für die HP Indigo 20000 optimierte Lösung Comexi NEXUS L20000 ermöglicht ein lösungsmittelfreies Laminieren und sichert bei weniger Abfall und Umweltbelastung eine schnellere Marktverfügbarkeit.

HP Inkjet Web Press Lösungen für den wachsenden Verpackungsmarkt

Aufbauend auf dem Erfolg der HP Inkjet Web Press Lösungen beim Umbau des Verlags- und Druckwesens, geht HP mit der erwiesenen Digitaldruckkompetenz des Unternehmens nun den wachsenden Verpackungssektor an. Die speziell für Verpackungen konfigurierten neuen Lösungen ermöglichen es Veredlern, kleine und mittlere Auflagen sowie individuell angepasste Druckversionen schneller und kosteneffizienter zu produzieren und den erforderlichen Warenbestand zu reduzieren. Dabei sind Druckgeschwindigkeiten von bis zu 12.000 m2 pro Stunde möglich. HP testet gemeinsam mit führenden Veredlern von Wellpappe die Qualität, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit der Lösung für den Verpackungsbereich. Parallel dazu wird die Technologie auch schon bei Testläufen für die Herstellung der eigenen Produktverpackungen eingesetzt.

HP SPS Thermal Inkjet erreicht mehr Anwendungen für die Verpackungscodierung Die HP 45si Druckkartusche und HP Black 2580 Solvent Ink, beide von HP Specialty Printing Systems (SPS) entwickelt, ermöglichen es OEMs und Tintenpartnern primäre Anwendungen für die Verpackungscodierung auf Substraten durchzuführen, einschließlich Folien und beschichtete Faltschachteln. Seit Einführung der Tinte auf der Pack Expo 2013 hat HP mehr als 25 OEM-Partner an Bord genommen, die die HP 2580 Solvent Tinte bei verschiedenen Anwendungen testen. Zudem nutzen die Tintenpartner die HP 45si Kartusche, um mit ihren proprietären Tinten auf einer größeren Auswahl von Substraten drucken zu können.

Weitere Informationen hierzu gibt es in einer Online-Pressemappe auf www.hp.com/go/HPatInterpack. Videos und Updates zu den neuen Produkten sind verfügbar auf der "HP for Designers" Facebook-Seite, dem "HP Graphic Arts" YouTube-Kanal und auf Twitter, Hashtag #interpack.

Über HP

HP schafft neue Möglichkeiten für einen sinnvollen Einfluss von Technologie auf Menschen, Unternehmen, Regierungen und die Gesellschaft. Mit einem äußerst breiten Technologieangebot, das Drucklösungen, PCs, Software, Dienstleistungen und IT-Infrastrukturlösungen umfasst, bietet das Unternehmen seinen Kunden in allen Regionen der Welt Lösungen bei komplexesten Herausforderungen.

Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de.

******

Geschäftsführer / management board: Helmut Freiherr von Fircks, Sitz der Gesellschaft / registered office: 80805 München Registergericht / commercial register of the Munich local court: Amtsgericht München, HRB-Nr.: 100710

Die Information in dieser E-Mail ist vertraulich und kann einer Verschwiegenheitsverpflichtung unterliegen. Sollten Sie nicht der für diese E-Mail bestimmte Adressat (oder diejenige Person, die für die Weiterleitung der Nachricht an den Adressaten zuständig ist) sein, dürfen Sie die Nachricht oder Teile der Nachricht nicht vervielfältigen, veröffentlichen oder in anderer Weise verbreiten oder verwerten. In diesem Fall sollten Sie die E-Mail löschen und den Absender durch eine Antwort-E-Mail auf diesen Umstand aufmerksam machen. Meinungen, Schlussfolgerungen sowie andere in dieser Nachricht enthaltenen Informationen, die sich nicht auf das offizielle Geschäftsgebaren der F & H Public Relations GmbH beziehen, sind weder als abgegeben noch als zur Benutzung oder Verbreitung genehmigt zu verstehen oder zu behandeln.

Information contained in this message is confidential and may be legally privileged. If you are not the addressee indicated in this message (or responsible for the delivery of the message to the person intended), you may not copy, disclose, or deliver this message or any part of it to anyone in any form. If you have received this e-mail in error, please delete this message and kindly notify the sender by 'Reply E-mail'. Opinions, conclusions, and other information in this message that do not relate to the official business of F&H Public Relations GmbH shall not be understood as stated or endorsed by F&H Public Relations GmbH.

(1) Nach internen HP Angaben zur Marktgröße, Stand Q4 2013.

(2) Nach Angaben der InfoTrends Studie "Brands and Packaging: A European Perspective" von Januar 2014.

(3) Die GOLD Zertifizierung nach UL 2818 zeigt, dass Produkte nach den GREENGUARD Standards für geringe chemische Emissionen in die Raumluft während der Produktnutzung zertifiziert wurden. Weitere Informationen dazu auf ul.com/gg und greenguard.org. HP HDR240 Scitex Tinten entsprechen den AgBB Kriterien für die gesundheitsrelevante Bewertung der VOC-Emissionen bei Produkten für den Einsatz in geschlossenen Räumen. Die AgBB Bewertung wurde durch die UL Environment Inc. Labors in einem 28-Tage-Test durchgeführt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier. Die Verwendung von GREENGUARD GOLD zertifizierter Tinte oder von Tinten, die den AgBB Kriterien entsprechen, bedeutet nicht, dass auch das Endprodukt diesen Kriterien entspricht. Die Einhaltung der GREENGUARD und AgBB Kriterien wurde anhand von Drucken getestet, die auf Scrolljet 904 175 g/m2 Papier bei POP65, 80% UV-Leistung und 180% Farbdeckung erstellt wurden.

(4) Verfügbarkeit länderabhängig. Änderungen vorbehalten.

(5) Nach internen HP Daten, ausgehend von 75 Etiketten je lfd. Meter.

Pressekontakt:

Eleonore Körner
PR Manager Printing und Personal Systems
Tel.: 07031 14-6260
E-Mail: eleonore.koerner@hp.com

HP Presseservice:
F&H Public Relations GmbH
Tel.: 089 12175-133
E-Mail: hp@fundh.de
www.fundh.de

Original-Content von: HP Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HP Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: