EnergieKontor AG

Mehr Windkraftenergie für den EU-Bereich: Energiekontor AG (Bremen) strebt an die Börse Deutschlands führender Windpark-Projektierer baut verstärkt in anderen EU-Ländern

Die Bremer Energiekontor AG, erster europaweit tätiger Projektentwickler von Hightech-Windparks, will im Mai dieses Jahres an den Neuen Markt der Deutschen Börse gehen. Begleitet wird sie von einem Bankenkonsortium unter Führung der NORD/LB, Hannover. Die Kommunikation konzipiert die Hamburger IR-Agentur CAT. Wie der Vorstandssprecher des 1990 gegründeten Unternehmens, Dr. Bodo Wilkens, heute in Bremen bekannt gab, ist das Hauptziel des Börsengangs, den weiteren Ausbau der Aktivitäten in anderen EU-Ländern und im Offshore-Bereich zu finanzieren. Das Unternehmen steht vor einem entscheidenden Wachstumssprung. Die Energiekontor AG ist in Deutschland der führende Full-Service-Anbieter zur Errichtung und zum Betrieb von Windparks sowie ein Wegbereiter für die Nutzung von Windenergie. Zugleich sind die Bremer die ersten europaweit tätigen Projektentwickler für Windparks. Sie decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Standortakquisition über die Finanzierung bis zur schlüsselfertigen Übergabe ab. Ihr Ziel ist es, in diesem wachsenden Markt die europäische Leaderrolle zu erreichen. 1999 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 72,3 Mio. DM und erwartet für das laufende Jahr rund 160 Mio. DM Umsatz. Gegenüber dem Vorjahr ist das eine Steigerung von 122 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag 1999 bei 11,3 Mio. DM und soll Ende dieses Jahres rund 22 Mio. DM erreichen. Aktionäre der Energiekontor AG sind derzeit die beiden Vorstandsmitglieder Dr. Bodo Wilkens und Günter Lammers, die gemeinsam 99,65 % der insgesamt 2.700.000 Inhaberstammaktien zu je 1 Euro halten. Nach der Kapitalerhöhung sollen 25,15 % des dann 3.400.000 Aktien umfassenden Grundkapitals freien Aktionären zur Verfügung stehen (ohne Berücksichtigung der Mehrzuteilungsoption). Die Energiekontor AG beginnt voraussichtlich im Mai dieses Jahres mit dem Bau eines 18,2 MW-Windparks in Trandeiras/Portugal. Bis Ende des Jahres soll auch auf der griechischen Insel Euböa (nördlich von Athen) ein Windpark errichtet werden. Die Investitionen für beide Projekte betragen zusammen rund 53 Mio. DM. Daneben wird sich die Energiekontor AG über ein Konsortium an der Ausschreibung für mehrere Offshore-Projekte (Windparks im Meer) in Großbritannien beteiligen. Das Bremer Unternehmen ist seit Januar dieses Jahres sowohl in Großbritannien als auch in Spanien mit eigenen Niederlassungen vertreten. In Portugal und Griechenland sind Tochtergesellschaften bereits seit 1995 bzw. 1996 tätig. Energiekontor AG auf einen Blick 1990: Gründung von Energiekontor in Bremen-Brinkum Geschäftsführer: Dr. Bodo Wilkens, Günter Lammers 1995 - 96: Tochtergesellschaften in Portugal und Griechenland 1999: Umwandlung der Energiekontor -VB- GmbH & Co.KG in eine Aktiengesellschaft Grundkapital: 2.700.000 Euro (Inhaberstammaktien, Stück je 1 Euro) Vorstände: Dr. Bodo Wilkens (Sprecher), Günter Lammers (Technik) Januar 2000: Tochtergesellschaften in Großbritannien und Spanien Mitarbeiter: 60 (Stand: März 2000) Umsatz 99: 72 Mio. DM 1991 - 99: Errichtung von 24 Windparks mit insgesamt 156 Anlagen in Norddeutschland und Nordrhein-Westfalen Gesamtnennleistung: 180 Megawatt Gesamtinvestitions-Volumen: über 400 Mio. DM Positionierung: - Energiekontor ist führender Full-Service-Anbieter zur Errichtung und zum Betrieb von Windparks, zugleich Wegbereiter in Deutschland für die Nutzung moderner Windenergie. - Energiekontor ist der erste europaweit tätige Windpark-Projektentwickler. - Energiekontor deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab: Von der Standortakquisition über die Finanzierung bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe von Windparks. - Energiekontor strebt die europäische Markführerschaft in diesem Segment an. - Energiekontor ist ein herstellerunabhängiges Unternehmen ots Originaltext: Energiekontor AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: Energiekontor AG: Martin Bretag Tel.: 0421 / 80 67 67 - 8 Fax: 0421 / 80 67 699 Pressekontakt: CAT Kommunikationsberatung, Tel.: 040 / 30 37 44 - 19 Fax: 040 / 30 37 44 - 20 Original-Content von: EnergieKontor AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: EnergieKontor AG

Das könnte Sie auch interessieren: