Francotyp-Postalia Holding AG

FP-Gruppe übernimmt während der CeBIT 2009 Briefversand der Deutschen Messe AG

Birkenwerder (ots) - Die Francotyp-Postalia-Gruppe, ein weltweit tätiger Dienstleister für den Postausgangsmarkt, übernimmt während der CeBIT 2009 vom 3. bis 8. März den Postversand der Deutschen Messe AG. Darüber hinaus bietet der Postbearbeitungsspezialist seine Dienste allen anderen CeBIT-Ausstellern an.

Francotyp-Postalia ist in Deutschland und Österreich Marktführer im Frankiermaschinengeschäft mit einem Marktanteil von jeweils 45 %. Auf ihrem Messestand in Halle 3, Stand D45, demonstriert die FP-Gruppe, wie sich sämtliche Lösungen für die Postbearbeitung reibungslos in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Die Besucher erhalten einen Einblick in das Zusammenwirken der unterschiedlichen Lösungsangebote - vom Frankieren und Kuvertieren, der Abholung, Sortierung und Konsolidierung von Ausgangspost bis hin zur digitalen Briefverarbeitung.

"Auf der CeBIT steht der elektronische Datenversand im Mittelpunkt. Das bedeutet aber nicht, dass der Brief keine Rolle mehr spielt", sagt Dr. Heinz-Dieter Sluma, Vorstandsvorsitzender der FP-Gruppe. Die Statistik zeigt: Trotz Internet und Email ist weltweit das Briefaufkommen in den vergangenen Jahren konstant geblieben. "Entgegen allen Voraussagen wird der Brief nicht von den neuen Medien abgelöst. Informationstechnologie und Postausgang wachsen vielmehr zusammen", erklärt Dr. Sluma.

Für jedes Unternehmen eine passende Lösung Mit ihren Lösungen spricht die FP-Gruppe sowohl Kunden mit kleinem bis mittlerem als auch große Unternehmen mit großem Briefaufkommen an. "Unser großer Wettbewerbsvorteil besteht darin, jedem Unternehmen eine passende und maßgeschneiderte Lösung für die Postverarbeitung anbieten zu können", so Dr. Sluma.

Im Zuge der Liberalisierung der Postmärkte hat sich die FP-Gruppe mit ihrer traditionell starken Stellung im Frankiermaschinengeschäft von einem reinen Hersteller zu einem Mail Management-Anbieter für den Postausgang entwickelt.

Vom 3. bis 8. März 2009 können Besucher auf der CeBIT in Halle 3, Stand D45 professionelle Postverarbeitung live erleben. Am 5. bis. 7. März ist der Vorstandsvorsitzende Dr. Heinz-Dieter Sluma vor Ort und steht nach vorheriger Absprache für Journalistengespräche zur Verfügung.

Über die FP-Gruppe

Mit ihren Produkten und Dienstleistungen deckt die Francotyp-Postalia Holding AG die gesamte Wertschöpfungskette im Postausgangsmarkt ab - das Spektrum reicht von Frankier- und Kuvertiermaschinen über die Abholung, Sortierung und Konsolidierung von Ausgangspost bis hin zu elektronischen Hybridmaillösungen für eine effiziente Briefverarbeitung im 21. Jahrhundert. Die FP-Gruppe mit Hauptsitz in Birkenwerder bei Berlin kann damit Unternehmenskunden jeder Größenordnung maßgeschneiderte Mailstream Services anbieten. Sie ist heute in vielen Industrieländern mit eigenen Niederlassungen präsent und besitzt bei Frankiermaschinen einen weltweiten Marktanteil von über 9 %. Mit ihrer mehr als 80-jährigen Unternehmensgeschichte profitiert die FP-Gruppe heute in allen Märkten von der zunehmenden Liberalisierung der Postmärkte sowie der Bereitschaft von Unternehmen, ihre Ausgangspost an professionelle Dienstleister auszulagern. Im Geschäftsjahr 2007 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 1.100 Mitarbeitern einen Umsatz von 145,1 Mio. Euro sowie ein EBITDA von 26,3 Mio. Euro.

Pressekontakt:

Francotyp-Postalia Holding AG
Sabina Prüser
Triftweg 21 - 26
16547 Birkenwerder
Tel: +49 (0)3303 525 410
Fax: +49 (0)3303 53707 410
E-Mail: s.prueser@francotyp.com

Original-Content von: Francotyp-Postalia Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Francotyp-Postalia Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: