Rittal GmbH & Co. KG

Lückenlose Fernadministration aktiver Verbraucher
Das Plus an Sicherheit für dezentrale Netzwerkstrukturen

Herborn (ots) - Das breite Spektrum an IT-Security-Lösungen des Systemanbieters für den Industrial-Electric- sowie den Informationstechnik- und Telekommunikationsmarkt aus Herborn wird nun durch die Rittal Power Control Unit (RPCU) ergänzt. Der Einsatz als sogenannte Web- Steckdosenleiste empfiehlt sich immer dann, wenn in hochleistungsfähigen IT-Netzwerkstrukturen, z.B. in den Bereichen Telekommunikation, Finanzdienstleistungen oder in der Fabrikautomation, ein hohes Maß an Sicherheit durch eine effiziente Administration aktiver Komponenten gefordert ist. Alle, die mit Aufbau von Netzwerktechnik mit aktivem Equipment zu tun haben, kennen das Problem: Wie gewährleiste ich zu jeder Zeit und auch aus der Ferne einen möglichst ausfallfreien und damit sicheren Betrieb aller aktiven Verbraucher vor allem in dezentral aufgebauten Netzwerkstrukturen? Rittal stellt auf der CeBIT 2002 mit der RPCU eine gleichermaßen einfache wie effiziente Lösung bereit. Die mit 1 HE sowie 200 mm Tiefe sehr kompakt bauende Web- Steckdosenleiste lässt sich über das Datennetzwerk via HTML oder SNMP ansteuern und ermöglicht somit die Fernsteuerung über Intra- oder Internet. Da die RPCU einen Web-Server integriert, lassen sich über alle gängigen Internetbrowser der aktuelle Status des IT- Systems abfragen und bei Bedarf innerhalb kürzester Reaktionszeiten Aktionen ausführen. Die Anschaffung und aufwendige Installation von Software erübrigt sich. Da die Web-Steckdosenleiste SNMP-fähig ist, kann sie problemlos in bestehende SNMP Management-Systeme integriert werden und bietet somit über die MIB weitere Einstellmöglichkeiten. Möchte man die Funktionalität des Protokolls nutzen, obwohl kein eigenes SNMP- Management-System zur Verfügung steht, hält Rittal mit seinem SMNP- Manager die passende Lösung parat. Treten innerhalb eines Netzwerkes Probleme auf, sind diese zumeist bereits durch ein Aus- und erneutes Einschalten von Komponenten wie etwa Server, Router oder Hubs schnell behoben. Die entsprechenden Befehle können ortsunabhängig auch mit dem Handy über SMS an die RPCU gesendet werden. Die sequentiellen Einschaltsequenzen der Web-Steckdosenleiste stellen in jedem Fall sicher, dass bei einer Wiederaufnahme des Betriebs die Ports automatisch nacheinander eingeschaltet werden. Eine Überlastung des Netzes durch gleichzeitige Anschaltung mehrerer Verbraucher ist damit ausgeschlossen. Die RPCU integriert 8 Steckdosen, von denen 6 individuell schaltbar sind. Zwei separate Stromkreise dienen der Versorgung der Steckdosen, wobei ein Stromkreis die beiden festen sowie schaltbaren Steckdosen versorgt und der andere Stromkreis für weitere vier schaltbare Steckdosen vorgesehen ist. Darüber hinaus verfügt das System über eine RPCU-interne Temperaturmessung und zwei digitale Alarmeingänge, an die zusätzliche externe Alarmsensoren angeschlossen werden. Diese Meldungen werden intern genutzt, um eine Energieabschaltung der einzelnen Steckdosen hervorzurufen. Bildmaterial abrufbar unter: http://www.rittal.de/de/navigation/fs_presse.htm Die Web-Steckdosenleiste RPCU (Rittal Power Control Unit) bietet ein hohes Maß an Sicherheit bei der Administration aktiver Komponenten Rittal GmbH & Co. KG Auf dem Stützelberg 35745 Herborn Internet: www.rittal.de Pressekontakt: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Katrin Köster Verena Imhof Tel. (02772) 505-2693 Fax (02772) 505-2537 Original-Content von: Rittal GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: