Microsoft Deutschland GmbH

Vollständige Neuentwicklung abgeschlossen: Microsoft Exchange 2000 geht in Produktion

Unterschleißheim (ots) - Die vollständige Neuentwicklung von Microsoft Exchange 2000 Server ist abgeschlossen. Gestern Abend ging das neue Microsoft Produkt in die Produktion (RTM, Release to Manufacturing), drei Jahre nach dem Marktstart der Vorgängerversion Exchange 5.5. Microsoft stellt damit eine neue Generation der Messaging-Plattform vor. Microsoft selbst ist das erste Unternehmen, das weltweit auf Exchange 2000 umgestellt hat. Microsoft Exchange 2000 Server hat sich vom reinen E-Mail-Produkt zu einer Plattform für Messaging, Collaboration und Knowledge-Management entwickelt. Es steht für Microsoft im Mittelpunkt der diesjährigen Markteinführungen strategisch wichtiger Produkte. Produktfamilie und Verfügbarkeit Die Produktfamilie besteht aus Exchange 2000 Server, Exchange 2000 Enterprise Server und Exchange 2000 Conferencing Server. Darüber hinaus wird Outlook 2000 Service Release 1 mitgeliefert. Exchange 2000 Server ist am besten geeignet für kleine Betriebe, mit bis zu 320 Mailboxen im Einsatz. Exchange 2000 Enterprise Server hingegen wird großen Unternehmen empfohlen, die über viele Mailboxen verfügen, umfangreiche Intranetanwendungen haben und für die Serververfügbarkeit die oberste Priorität hat. In Deutschland wird das Produkt Mitte Oktober in den Handel kommen. Exchange 2000 Einführung: Serverkonsolidierung und erhöhte Zuverlässigkeit Durch den Upgrade auf Exchange 2000 im eigenen Haus hat Microsoft in Redmond eine massive Serverkonsolidierung durchführen können. 30.000 Mailboxen laufen nunmehr auf lediglich acht statt auf bisher 35 Servern. Zusätzlich wurde für jeden Nutzer die Größe der Mailboxen von 50 Megabite auf 100 Megabite verdoppelt. Auch die Serververfügbarkeit konnte wesentlich verbessert werden. Dies ist der Unerstützung von multiplen Datenbanken zu verdanken und der Tatsache, daß Exchange 2000 als erste Windows-Applikation das 4-way Active/Active-Clustering von Windows 2000 voll nutzt. Neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Exchange 2000 Durch den verbesserten Outlook Web Access haben Anwender schnelleren und komfortableren Zugriff auf Outlook via Internet. Instant Messaging ermöglicht den Benutzern sofort zu sehen, welcher Kollege gerade online ist. Der Conferencing Server schafft die Voraussetzung für Daten-, Audio- und Videokonferenzen und damit den Zugriff auf Informationen über geographische, organisatorische und technologische Grenzen hinweg. Eine weitere neue Funktionalität ist Unified Messaging, die Kombination von E-Mail Fax und Voicemail im Nachrichteneingang von Outlook. Markteinführung in Deutschland Allein in Deutschland haben etwa 6.000 technische Betatests stattgefunden. Im Rahmen von Roadshows und Trainings haben sich über 1.200 Partner auf die Markteinführung vorbereitet. Bei den derzeit laufenden Informationsveranstaltungen für IT-Fachleute wird mit insgesamt über 3.200 Teilnehmern gerechnet. Texte auch im Internet unter: http://www.microsoft.com/germany/presseservice ots Originaltext: Microsoft GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Microsoft Presseservice Edisonstr. 1 85716 Unterschleiþheim Tel: 089/3176/5381 Fax: 089/3176/5111 E-Mail: v-mkohla@microsoft.com http: www.microsoft.com/germany/presseservice Original-Content von: Microsoft Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: