AVM GmbH

CeBIT 2002 - AVM in Halle 13, Stand C48
AVM baut führende Position bei Kommunikationsgeräten aus - Premiere für neue ISDN-, DSL- und Bluetooth-Produkte

    Berlin/Hannover (ots) -          * Erstmals ISDN und DSL in einem externen USB-Gerät     * Weltweit kleinster Bluetooth-Access Point     * FRITZ! mit Rufnummernsperre und Fax-to-Mail     * Harter Wettbewerb bei DSL erwartet     * Technologiedemo Bluetooth für kabelloses DSL und IP-Netzwerke          Zur CeBIT 2002 präsentiert AVM neue Produkte für DSL, Bluetooth und ISDN. Damit will der Berliner Telekommunikationsspezialist seine führende Position auf diesem Gebiet ausbauen. Auf der AVM-Pressekonferenz am ersten Messetag stellte Geschäftsführer Johannes Nill die Neuheiten - darunter zwei Weltpremieren - vor. Mit der neuen FRITZ!Card DSL USB ist erstmals ISDN und DSL in einem externen Gerät kombiniert. So groß wie ein Mobiltelefon kommt die neue FRITZ!Card DSL USB ohne separates Netzteil aus. Ebenfalls neu auf der Messe ist der weltweit kleinste Access Point für ISDN und Bluetooth. Der nur 47 Gramm leichte BlueFRITZ! AP-ISDN wird einfach am ISDN-Anschluss eingesteckt, Netzteil und zusätzliche Befestigung sind überflüssig. Weitere innovative Möglichkeiten bei Bluetooth zeigt AVM mit zwei Technologie-Demonstrationen. Nill zog auch eine erste positive Bilanz zum geöffneten DSL-Endgerätemarkt und erwartet hier einen deutlich härteren Wettbewerb.          Bluetooth im Aufwind - weltweit kleinster Access Point          AVM präsentiert zur CeBIT 2002 den weltweit leichtesten und kleinsten Access Point für eine kabellose ISDN-Verbindung mit Bluetooth. Der nur 47 Gramm leichte BlueFRITZ! AP-ISDN          wird einfach am ISDN-Anschluss eingesteckt und ist ohne weitere Konfiguration sofort einsetzbar. Unter der transparent-blauen Oberfläche befindet sich auf kleinstem Raum sowohl die ISDN-Technologie als auch die vollständige Bluetooth-Sende- und Empfangseinheit. Mit 3,9 cm Breite und 10,6 cm Länge ist das neuste AVM-Produkt so groß wie eine Visitenkarte. Zusätzlich ist in dem mit 2,1 cm Höhe extrem flachen Gehäuse ein 8 MB RAM-Speicher für zukünftige Upgrades installiert. BlueFRITZ! AP-ISDN kommuniziert via Bluetooth beispielsweise mit dem nur 12 Gramm leichten und daumengroßen BlueFRITZ! USB, der am PC oder Notebook angeschlossen wird. Bis zu sieben PCs sind über den Access Point mit ISDN und Internet verbunden. Alle ISDN-Anwendungen wie Internetzugang, Datentransfer, PC-Fax und Videotelefonie werden mittels Funkverbindung bis zu 100 Meter weit kabellos übertragen. Der neue Access Point kommt in der zweiten Jahreshälfte 2002 in den Handel.          AVM sieht Wachstum bei DSL-Endgeräten - jetzt auch ISDN/DSL mit     USB

    Für die neue FRITZ!Card DSL zieht Nill eine erfolgreiche
Startbilanz. Die kombinierte ISDN/DSL-Karte hat vom Start weg eine
führende Position unter den neuen, seit der Marktöffnung erhältlichen
DSL-Endgeräten eingenommen. Auf der AVM-Pressekonferenz sagte Nill:
"Unsere Idee, ISDN und DSL zu kombinieren und die FRITZ!Card DSL mit
einem umfassenden Softwarepaket auszustatten, wird begeistert
aufgenommen." Dies werde auch durch zahlreiche Testsiege, das
Feedback der Händler und das Interesse der Netzbetreiber an dem
AVM-Produkt bestätigt. Für die Zukunft erwartet Nill einen scharfen
Wettbewerb bei DSL-Endgeräten. Nill stellte auch einen neuen Service
für DSL-Kunden vor. Unter www.avm.de/DSL/aktiv gibt eine Homepage
umfassende Informationen für DSL-Anwender. Auf einen Blick sind dort
alle wichtigen Punkte zusammengefasst: Updates mit Versionschronik,
aktuelle Tipps und Einsatzbeispiele, eine Feedback-Funktion direkt zu
den AVM-Entwicklern und die Kontaktaufnahme zum Support. "Wir wollen
im Wettbewerb um die Kunden weiterhin die Nase vorn haben", so Nill.
Dazu soll auch eine USB-Variante der FRITZ!Card DSL beitragen. Mit
der FRITZ!Card DSL USB kann erstmals ISDN und DSL in einem einzigen
USB-Gerät eingesetzt werden. Die Verbindung zum ISDN-Anschluss und
zum DSL-Splitter läuft dabei nur noch über ein Kabel. Die
USB-Variante besticht durch ihre kleinen Abmessungen, 96 Gramm
Gewicht und einfachste Installation. Die neue FRITZ!Card DSL USB wird
ab der zweiten Jahreshälfte erhältlich sein.
    
    Erstmals DSL über Bluetooth und Vernetzung mit IP over Bluetooth
    
    Erstmals präsentiert AVM Bluetooth in Kombination mit DSL. Der
vollständige Internetzugang des schnellen DSL-Anschlusses wird dabei
mittels Bluetooth bis zu sieben Teilnehmern drahtlos zur Verfügung
gestellt. Eine weitere Premiere findet mit dem Einsatz des
PAN-Profils (Personal Area Network) statt. Alle Geräte kommunizieren
bei dieser IP-Vernetzung via Bluetooth miteinander. Anwendungen wie
Datei- und Druckerfreigabe, Notebook-Synchronisation und Gaming sind
so auf Anhieb einsatzbereit. Ergänzt werden die beiden
Technologiedemonstrationen durch neue Anwendungsszenarien. So
kommunizieren ein Palm-PDA und eine Sony-Videokamera direkt mit dem
ISDN über den Access Point BlueFRITZ! AP-X.
    
    FRITZ!-Software neu mit Fax-to-Mail und Rufnummernsperre
    
    Mit der kommenden Version der Kommunikationssoftware FRITZ
eröffnet AVM eine neue Dimension bei der ISDN-Kommunikation. Erstmals
in diesem Segment sind Fax-to-Mail und Voice-to-Mail integriert. In
der Version 3.03 der ISDN-Software FRITZ! lässt sich damit an jedem
Internetzugang überprüfen, ob wichtige Informationen eingetroffen
sind. Am heimischen PC eingegangene Faxe oder Sprachnachrichten
können automatisch an eine gewünschte E-Mail-Adresse weitergeleitet
und damit in jedem Internet-Café gelesen werden. Dem Wunsch nach mehr
Kontrolle und Sicherheit erfüllt AVM und integriert eine
Rufnummernsperre für den PC. Und mit der Möglichkeit, Zeitprofile für
den Internetzugang mit FRITZ!web einzurichten, lassen sich die Kosten
weiter senken. Die neue FRITZ!-Version wird im zweiten Quartal dieses
Jahres allen registrierten Kunden zum kostenfreien Download zur
Verfügung stehen.
    
ots Originaltext: AVM Computersysteme Vertriebs GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

AVM Computersysteme Vertriebs GmbH
Alt-Moabit 95
10559 Berlin
Tel. 030/39976-0
www.avm.de

Urban Bastert
Pressestelle
Tel. 030/39976-214  
Fax 030/39976-640
E-Mail u.bastert@avm.de

Original-Content von: AVM GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AVM GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: