ERGO Group AG

ots Ad hoc-Service: Victoria Versicherung AG VICTORIA Versicherung AG will Jahresüberschuß 2000 voll ausschütten

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Düsseldorf (ots Ad hoc-Service) - VICTORIA Versicherung AG will Jahresüberschuß 2000 voll ausschütten Die VICTORIA Versicherung AG, ein Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe, will ihre Aktionäre am hervorragenden Ergebnis des Geschäftsjahres 2000 teilhaben lassen und den Jahresüberschuß des Geschäftsjahres 2000 in Höhe von 61,5 (58,8) Mio. Euro vollständig an die Aktionäre ausschütten. Es sollen eine Dividende von 10,25 (9,20) Euro und ein Bonus von 20,5 Euro je Aktie im Nennbetrag von 50 DM gezahlt werden. Inklusive der Steuergutschrift von 13,18 Euro erhalten anrechnungsberechtigte Aktionäre einen Gesamtbetrag von 43,93 Euro je Aktie. Die Dividendenerhöhung ist die sechste in Folge. Das Unternehmen verfügt traditionell über hohes Eigenkapital, weshalb die weitere Thesaurierung von Gewinnen für das Berichtsjahr nicht erforderlich ist. Daher ist eine Vollausschüttung an die Aktionäre vorgesehen. Die Beitragseinnahmen des Schaden- und Unfallversicherers erhöhten sich insge- samt um 2,0 % auf 1,26 (1,24) Mrd. Euro, im selbst abgeschlossenen Geschäft um 1,6 % auf 1,24 (1,22) Mrd. Euro. Damit hat die VICTORIA Versicherung AG das Wachstum des deutschen Schaden- und Unfallversicherungsmarktes von 1,2 % erneut übertroffen. Der versicherungstechnische Bruttogewinn betrug 42 (46) Mio. Euro. Auch nach der Zuführung zur Schwankungsrückstellung blieb ein versicherungstech- nischer Gewinn für eigene Rechnung von 21 (29) Mio. Euro. Die VICTORIA Versiche- rung AG ist damit einer der wenigen deutschen Schaden- und Unfallversicherer, die in ihrer versicherungstechnischen Rechnung auch nach Zuführung zur Schwan- kungsrückstellung schwarze Zahlen schreiben. Das sogenannte Steuerentlastungs- gesetz des Vorjahres führte zu einer erhöhten Steuerzahllast im Jahr 2000; der Kapitalanlagenbestand verringerte sich deshalb um 1,9 % auf 2,1 (2,2) Mrd. Euro. Die Bewertungsreserven sind auch weiterhin auf einem erfreulich hohen Stand. Sie stiegen im Geschäftsjahr auf 1,96 (1,64) Mrd. Euro; das sind 91,6 % der gesamten Kapitalanlagen. Das Kapitalanlageergebnis wurde auf 104 (123) Mio. Euro zurückgenommen. Der Steueraufwand sank auf 55,8 (73,5) Mio. Euro. Der Bilanzgewinn stieg um 4,6 % auf 61,5 (58,8) Mio. Euro. VICTORIA Versicherung AG Der Vorstand Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: ERGO Group AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: