ERGO Group AG

VICTORIA-Gruppe 2000 mit neuen Bestmarken in Beitrag und Ergebnis

Düsseldorf (ots) - Mit Beitragseinnahmen von 11,0 (10,6) Mrd. DM, einem marktüberdurchschnittlichen Wachstum von 4,1 (Markt: 2,2) % und einem gegenüber dem Spitzenjahr 1999 erneut gesteigerten Gesamtergebnis setzt die zur ERGO Versicherungsgruppe gehörende VICTORIA-Gruppe in diesem Jahr ihren wachstums- und ertragsorientierten Erfolgskurs nahtlos fort. Die "Bilanz exzellenter Jahresüberschüsse" der einzelnen Gesellschaften verdankt die Gruppe nach den Worten von Michael Rosenberg, dem Vorstandsvorsitzenden der VICTORIA Leben, in erster Linie dem "konzentrierten Ausbau der Sparten, dem verstärkten Einsatz moderner IT-Instrumente, den strategischen Kooperationen mit DKV, Hamburg-Mannheimer und der HypoVereinsbank sowie spürbaren Synergien aus dem ERGO-Verbund". Auch im neuen Millennium präsentiere sich die VICTORIA als "leistungsstarker und zukunftsorientierter Versicherer mit kundennahem Service, der sowohl im Markt als auch innerhalb der ERGO eine feste Größe darstellt". Als ein "gutes Beitragswachstum" bezeichnet Rosenberg die Zunahme der Prämien um 3,5 (Markt: 2,3) % auf 4,2 (4,0) Mrd. DM bei VICTORIA Leben einschließlich Vorsorge Leben, über die die fondsgebundene Lebensversicherung abgewickelt wird. Vor dem Hintergrund der hohen Bezugsbasis aus dem Vorjahr infolge vorgezogener Abschlüsse wegen der angekündigten Steuerreform geht das Neugeschäft marktkonform (Markt: - 28,3 %) um 28,8 % auf 841 Mio. DM zurück. Läßt man das Ausnahmejahr 1999 einmal außer acht, so setzt die VICTORIA Leben ihre kontinuierlich gute Entwicklung im Neugeschäft mit einem Plus von 13,5 % gegenüber 1998 fort. Die Wiederanlagequote liegt erneut über 20 %. Die Verwaltungskostenquote fällt von 3,5 auf 3,4 % und reduziert sich damit nochmals. Das Kapitalanlageergebnis erhöht sich von 2,9 auf 3,2 Mrd. DM (11,2 %), der Bruttoüberschuß um rd. 210 Mio. DM auf über 1,5 Mrd. DM. Der Jahresüberschuß wird den Vorjahreswert von 48 Mio. DM deutlich übertreffen und damit zum vierten Mal in Folge steigen. Rosenberg hebt besonders die marktüberdurchschnittlichen Bewertungsreserven der VICTORIA Leben hervor, die sich auf rd. 20 % des gesamten Anlagebestandes belaufen. Die VICTORIA Kranken wird, so Vorstandsvorsitzender Ingmar Douglas, sehr gute Zuwachsraten sowohl im Wachstum als auch im Ergebnis erreichen. Mit fast 8 % auf 820 (762) Mio. DM steigen die Beiträge nahezu doppelt so stark wie im Markt (4,1 %). Im Neugeschäft wird für das gesamte Jahr 2000 mit einer Steigerung um gut 6 % auf über 93 (88) Mio. DM gerechnet. Zugleich geht das Storno erneut deutlich zurück. Die Zahl der Vollversicherten hat sich um 6.000 erhöht. Die Versicherungsleistungen an Kunden nehmen auf 498 (461) Mio. DM zu. Mit 3,8 (3,7) % bleibt der Verwaltungskostensatz nahezu stabil. Da auch das Kapitalanlageergebnis von 143 auf 156 Mio. DM steigt, wird sich der Jahresüberschuß zum wiederholten Male verbessern. Mit besonderer Freude berichtet Horst Döring, Vorstandsvorsitzender der VICTORIA Versicherung, über das neuerliche "tiefschwarze Ergebnis" in der Versicherungstechnik, ein Ergebnis, das wiederum gegen den Markttrend erzielt wird. Besser als im Marktschnitt entwickeln sich auch die Beiträge: Sie steigen um 2 (Markt: 1,2 ) % auf über 2,4 Mrd. DM. Kräftige Beitragszuwächse gibt es vor allem in Kraftfahrt mit 4,0 (Markt: 2,5) %, Haftpflicht mit 3,1 (Markt 1,0) % und Wohngebäude mit 2,3 % (Markt unverändert). In der industriellen Sachversicherung führt der scharfe Preiswettbewerb erwartungsgemäß nochmals zu Beitragseinbußen. Mit 66,5 (64,9) % erhöht sich die Schadenquote leicht als Folge der Stürme am Jahresanfang. Die Combined Ratio ist mit 97,8 % voraussichtlich ca. 5 Prozentpunkte besser als der Marktschnitt. Das versicherungstechnische Ergebnis fällt daher vor und nach Zuführung zur Schwankungsrückstellung wieder deutlich positiv aus, das Kapitalanlageergebnis steigt ebenfalls bemerkenswert. "Dazu haben wir keine Reserven auflösen müssen", freut sich Döring, "die Bewertungsreserven betragen weiterhin ca. 70 % der Kapitalanlagen." Der Jahresüberschuß wird zum dritten Mal in Folge steigen und über dem Vorjahreswert von 115 Mio. DM liegen. In der VICTORIA Rückversicherung wachsen die Beitragseinnahmen um 7,5 % auf 700 (650) Mio. DM. Auf das konzernfremde Geschäft entfallen 53 % der Beiträge. Insgesamt wird die VICTORIA Rück - nicht zuletzt aufgrund des guten Resultates bei den Kapitalanlagen - ihren Jahresüberschuß weiter steigern. Trotz Rückgangs der Beiträge um 1,2 % auf 761 (770) Mio. DM wird der Jahresüberschuß der D.A.S. Rechtsschutz fast wieder das hohe Vorjahresniveau von 50 Mio. DM erreichen. Besonders erfreulich sind die rückläufige Schadenquote, die auf 62,6 (66,2) % sinkt, sowie das zweistellige Ergebniswachstum der Kapitalanlagen. Die D.A.S. Versicherung, die als Tochter der D.A.S. Rechtsschutz das Sachversicherungsgeschäft betreibt, steigert ihre Beitragseinnahmen weiter, und zwar um 6,5 % auf rd. 477 (448) Mio. DM. Insbesondere die Sparten Kraftfahrt (9,2 %) und Wohngebäude (9,0 %) tragen zu diesem kräftigen Beitragsplus bei. Das Ergebnis wird über dem des Vorjahres liegen. Kraftvoll wächst das Auslandsgeschäft der VICTORIA-Gruppe: Die Beitragseinnahmen nehmen um 14,1 % auf 1,47 (1,29) Mrd. DM weiter zu. Dadurch beträgt der Auslandsanteil der Gruppe, die bereits in 14 Ländern Europas vertreten ist, jetzt 14,0 (13,3) %. Die Auslandsgesellschaften werden nach den Worten Dörings auch im laufenden Jahr wieder einen positiven Ergebnisbeitrag zum guten Resultat der VICTORIA-Gruppe beisteuern. Mit klaren Zielvorstellungen geht die VICTORIA-Gruppe in das Jahr 2001. Die Schadenversicherung hat das "Jahr des EURO" ausgerufen (Offensive durch neue EURO-Produkte), die Lebensversicherung das "Jahr der drei R" (Rendite, Rente, Reform) und die Krankenversicherung das "Jahr der Kundenbindung" (Erweiterung des Gesundheits- und Leistungsmanagements). Außerdem werden aus dem ERGO-Verbund weitere Synergien erwartet. "Mit der Verwirklichung dieser Ziele," so Horst Döring, "wollen wir nicht nur über Marktdurchschnitt wachsen, sondern auch unser Ergebnis 2001 erneut verbessern." Anmerkung Alle Zahlenwerte basieren auf Hochrechnungen für das gesamte Jahr. ots Originaltext: VICTORIA Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Herr Schmitz Telefon: 0211/477-3003 E-Mail: presse@victoria.de Aktuelle Infos der VICTORIA finden Sie auch unter der Internet-Adresse: http://www.victoria.de Original-Content von: ERGO Group AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ERGO Group AG

Das könnte Sie auch interessieren: