Deutsche AIDS-Hilfe

Save the date: Pressekonferenz am Freitag, 31. Januar 2014, 11:00 Uhr zur Situation von LGBT in Russland im Rahmen der Tagung "Gold for Equal Rights"

Berlin (ots) - Mit den Olympischen Winterspielen in Sotschi versucht Russland, sich als modern und weltoffen zu präsentieren. Doch wie sieht der Alltag für schwule, lesbische, bisexuelle und trans* Menschen (LGBT) sowie für Menschen mit HIV dort aus?

Eine Pressekonferenz im Vorfeld der Tagung "Gold for Equal Rights", die unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Klaus Wowereit steht, gibt Antworten am Freitag, 31. Januar 2014 im Roten Rathaus Berlin.

Aktivist_innen aus Russland sowie Vertreter_innen der Tagungsorganisatoren informieren über die Lage vor Ort und berichten über persönliche Erlebnisse. Die Moderation übernimmt Ines Pohl, Chefredakteurin der taz. Eine offizielle Einladung zur Pressekonferenz folgt in Kürze.

Am Folgetag, Samstag, 1. Februar 2014 findet die Tagung "Gold for Equal Rights" im Roten Rathaus Berlin statt: Fünf Foren und eine abschließende Podiumsdiskussion, die von dem Journalisten Gert Scobel (3sat) moderiert wird, beleuchten die aktuelle gesetzliche und gesellschaftliche Situation und sollen dazu beitragen, diese mittel- und langfristig zu verbessern - nicht zuletzt durch die Vernetzung der Teilnehmer_innen.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Schwulenberatung Berlin, der Deutschen AIDS-Hilfe, der Berliner Aids-Hilfe und Quarteera e. V., einer Organisation für russischsprachige LGBT in Deutschland. Weitere Informationen unter www.gold-for-equal-rights.de.

Pressekontakt:

Deutsche AIDS-Hilfe e.V.
Christoph Kolbe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ICH WEISS WAS ICH TU
Wilhelmstrasse 138
10963 Berlin

Tel: +49 (0)30 690087-66
Fax: +49 (0)30 690087-42
E-Mail: christoph.kolbe@dah.aidshilfe.de

Original-Content von: Deutsche AIDS-Hilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche AIDS-Hilfe

Das könnte Sie auch interessieren: