ADVA Optical Networking SE

ots Ad hoc-Service: ADVA AG ADVA AG Optical Networking übernimmt Storage Area Networks Ltd. Bekanntgabe vorläufiger Geschäftszahlen für 1999

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Martinsried/München (ots Ad hoc-Service) - ADVA AG Optical Networking (Neuer Markt: ADV) gab heute die Übernahme von Storage Area Networks (SAN) Ltd. bekannt. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter intelligenter SAN-Gateways mit Sitz in Großbritannien. Durch diese Akquisition verstärkt ADVA nachhaltig seine führende Position im Bereich Enterprise und Metro Access Networks. ADVA erhält ferner Zugriff auf kritisches Know-How in Bezug auf Switching- und Routing- Technologie für SAN-Anwendungen, das Fibre-Channel-Protokoll und die Übertragung von Informationen über weite Entfernungen an Datenzentren. Der Kaufpreis beträgt ca. US$ 83 Millionen und wird ausschließlich in Form von ADVA-Stammaktien beglichen, die im Austausch gegen alle ausstehenden Anteile und Optionen von SAN ausgegeben werden. Die Akquisition gilt vorbehaltlich verschiedener Closing-Bedingungen wie der Genehmigung durch den Aufsichtsrat von ADVA. Der endgültige Abschluß der Transaktion wird im Laufe des zweiten Quartals 2000 erwartet. "Das ist eine erste wichtige Akquisition im Rahmen der Wachstumsstrategie von ADVA, die unsere führende Position für Enterprise und Metro Access Networks stärkt und ausbaut", kommentierte Brian L. Protiva, Vorstand Strategie von ADVA. "Durch die Einbindung von SANs Technologie in unsere DWDM- (Dense Wavelength Division Multiplexing) und intelligenten optischen Netzwerklösungen können wir unseren Kunden jetzt ein hochleistungsfähiges Switching-Produkt anbieten, mit dem sie lokale Fibre-Channel-Netzwerkinformationen über schnelle IP- oder ATM-Netzwerk-,Wolken' an Datenzentren schicken können, die sich an einem beliebigen Ort befinden können. SAN (Storage Area Networking) ist heute eine kritische Anwendung für Unternehmen, da die exponential wachsenden Mengen von Mission-Critical- Informationen zur Sicherung an Datenzentren übertragen werden müssen." Technologie und Produkte von Storage Area Networks Ltd. bieten wichtige Switching-Funktionalitäten und WAN-Erweiterungen mit ATM- und IP-Protokollen für Unternehmen, die Mission-Critical- Informationen an unterschiedliche Datensicherungszentren schicken. Das DiskLink-Produkt der ersten Generation von SAN, DiskLink SCSI, ermöglicht Switching zwischen SCSI und ATM mit sehr hoher Performance, wobei Unterstützung für SCSI 1, SCSI 2 und Ultra SCSI sowie für 155 Mbit/s ATM-WAN-Verbindungen geboten wird. Es ermöglicht uneingeschränkte transparente SCSI- Vernetzung über jede Entfernung mit beinahe voller SCSI-Bus- Geschwindigkeit über ATM-Verbindungen. Host-Computer können damit Verbindungen zu Remote-SCSI-Speichersystemen (Platten, Bänder usw.) genau so herstellen, als wären diese Geräte am lokalen SCSI-Bus des Host-Computer angeschlossen - auch wenn diese Systeme in Wirklichkeit Hunderte oder Tausende von Kilometern vom Host-Computer entfernt sind. Das Produkt der zweiten Generation - DiskLink Fibre Channel (FC) - bietet zusätzliche Unterstützung für lokale FC-Netzwerke, ATM- Verbindungen mit 622 Mbit/s (OC-12) und Gigabit Ethernet für IP. DiskLink FC unterstützt auch erweitertes Management über SNMP und Web-Browser-Support (http). ADVA gab darüber hinaus vorläufige Geschäftszahlen für das Jahr 1999 bekannt. Im vierten Quartal 1999 wurde ein Umsatz von insgesamt 8,442 Millionen Euro (16,551 Millionen DM) erzielt, eine Steigerung um 155% gegenüber dem vierten Quartal 1998. Der Gesamtjahresumsatz konnte um 106% von 11,441 Millionen Euro (22,376 Millionen DM) in 1998 auf 23,558 Millionen Euro (46,075 Millionen DM) in 1999 gesteigert wurden. Der operative Gewinn (EBIT) im vierten Quartal 1999 betrug 1,121 Millionen Euro (2,193 Millionen DM) oder 13,3% des Umsatzes. Dies entspricht einer Zunahme von über 230% gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der operative Gewinn für das Gesamtjahr 1999 konnte um 103% von 0,949 Millionen Euro (1,855 Millionen DM) in 1998 auf 1,925 Millionen Euro (3,563 Millionen DM) oder 8,2% des Umsatzes gesteigert werden. Die endgültigen Geschäftszahlen für 1999, der Geschäftsbericht von ADVA sowie weitere Informationen zur Übernahme von Storage Area Networks Ltd. werden am 28. März 2000 im Rahmen der Bilanzpressekonferenz veröffentlicht. Über ADVA AG Optical Networking ADVA AG Optical Networking ist ein weltweit führender Anbieter optischer Netzwerklösungen. ADVA wurde 1994 gegründet und spezialisiert sich auf die Entwicklung, Produktion und die Vermarktung optischer Übertragungssysteme sowie WDM-Module (Wavelength Division Multiplexing). ADVAs Produkte und Dienstleistungen werden global über strategische Vertriebskanäle verkauft. ADVAs Unternehmenssitz befindet sich in München. Es verfügt über eine Entwicklungs- und Produktionsstätte in Meiningen sowie Vertriebsbüros in Bristol, Großbritannien; Paris, Frankreich; Ramsey, New Jersey; und Tokio, Japan. ADVA hat über 200 Kunden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website HYPERLINK http://www.advaoptical.com www.advaoptical.com.Über Storage Area Networks Ltd.Storage Area Networks Ltd. ist ein führender Anbieter intelligenter SAN-Gateways mit Sitz in Cambridge, Großbritannien. Das Unternehmen bietet mit seiner Produktreihe DiskLink uneingeschränkte Erweiterungen für SCSI- und Fibre- Channel-Geräte über LANs und WANs, die mit ATM und Gigabit Ethernet arbeiten. Somit wird Unternehmen ermöglicht, transparent auf Informationen an unterschiedlichen Datenzentren zugreifen können. Weitere Informationen zu SAN finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.san.com. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: ADVA Optical Networking SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: