Bijou Brigitte AG

EANS-Zwischenmitteilung: Bijou Brigitte modische Accessoires AG / Zwischenmitteilung

--------------------------------------------------------------------------------
  Zwischenmitteilung der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG übermittelt durch
  euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Zwischenmitteilung der Geschäftsführung zum 31. März 2010

Highlights des ersten Quartals 2010

* Umsatzsteigerung von 76,1 Mio. EUR auf 78,5 Mio. EUR

* Konzernergebnis nach Steuern 7,2 Mio. EUR

* Europaweit 19 neue Filialen

Umsatz und Ergebnis

Im ersten Quartal 2010 hat Bijou Brigitte infolge der fortgeführten Filialexpansion den Konzernumsatz von 76,1 Mio. EUR um 2,4 Mio. EUR bzw. 3,2 % auf 78,5 Mio. EUR gesteigert. Die flächenbereinigte Umsatz-entwicklung lag bei einem Minus von 2,0 % und wirkte sich zusammen mit den allgemeinen Kostensteigerungen negativ auf das Ergebnis aus. Ferner liegt das Zinsergebnis infolge des extrem niedrigen Zinsniveaus auf den Finanzmärkten deutlich unter dem Vorjahreswert.

Das Ergebnis nach Steuern liegt - nach der Hochrechnung der Konzernzahlen für das erste Quartal 2010 und basierend auf geschätzten Inventurwerten sowie unter Ansatz der bekannten Steuersätze - mit 7,2 Mio. EUR um 1,6 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert von 8,8 Mio. EUR.

Der Schwerpunkt für die rückläufige Entwicklung liegt insbesondere in Spanien, das in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres weiterhin stark unter den Auswirkungen der Immobilien- und Finanzkrise gelitten hat.

Hingegen zeichnen sich für Bijou Brigitte in den osteuropäischen Ländern Polen und Tschechien wieder positive Tendenzen ab, nachdem diese im Vorjahr unter dem Kursverfall ihrer Währungen zu leiden hatten.

Der private Konsum, der im letzten Jahr eine wichtige Stütze der Binnenkonjunktur in Deutschland war, präsentiert sich zurückhaltend. Dennoch zeigt sich - nach einer kurzen Unterbrechung im vierten Quartal 2009 - wieder eine leichte wirtschaftliche Erholung auf dem heimischen Markt. Dieser hat sich ebenso wie der italienische Markt für Bijou Brigitte als stabil erwiesen.

Filialwachstum

Europaweit eröffnete der Konzern im ersten Quartal 2010 insgesamt 19 neue Filialen. Ein Ladengeschäft wurde renoviert. Darüber hinaus wurden vier Filialen verlegt und elf geschlossen. Der Konzern baute per Saldo das Filialnetz von 1.125 auf 1.133 Geschäfte in nunmehr 19 Ländern aus. Im Zuge der Expansion hat der Konzern den Markteintritt in Bulgarien vollzogen. Am 16. März 2010 öffnete die erste Bijou Brigitte-Filiale in der Hauptstadt Sofia.

Finanzlage

Das Unternehmen kann sich auf eine sehr solide finanzielle Basis stützen. Die
Finanzierung des Lagerneubaus mit seinen zusätzlichen 7.500 m2 Nutzfläche, der
im zweiten Halbjahr in Betrieb genommen werden soll, bestreitet der Konzern aus
eigenen Finanzmitteln. Die laufenden Investitionen,    u. a. im Bereich der
Filialexpansion, werden ebenso aus dem laufenden Cash Flow finanziert.

Ausblick

Die führenden Forschungsinstitute prognostizieren für das Jahr 2010 eine
kontinuierliche Erholung der Weltwirtschaft. Allerdings steht einigen Ländern
Südeuropas noch die Lösung erheblicher landesspezifischer Probleme bevor.

Der Konzern hat sich mit der breit angelegten Filialisierung in 19 Ländern eine
gute Basis für die weitere Expansion geschaffen; europaweit sollen es 2010 ca.
65 Filialeröffnungen werden. 

Finanziell und organisatorisch ist Bijou Brigitte auch für diese schwierigen Zeiten gerüstet, so dass die Geschäftsentwicklung auf einem hohen Ertragsniveau fortgesetzt werden kann.

Hamburg, im Mai 2010

Bijou Brigitte modische Accessoires AG

Der Vorstand

Finanztermine 2010:

Juni 2010       Veröffentlichung Geschäftsbericht 2009

15. Juli 2010   Hauptversammlung im CCH - Congress Centrum Hamburg

16. Juli 2010   Dividendenzahlung

Aug. 2010       Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2010

Nov. 2010       Zwischenmitteilung per 30. September 2010 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Zwischenmitteilung enthält vorausschauende Aussagen über zukünftige Entwicklungen, die auf aktuellen Annahmen bzw. Schätzungen des Managements der Bijou Brigitte modische Accessoires AG beruhen. Trotz der Annahme, dass die voraus-schauenden Aussagen realistisch sind, kann nicht dafür garantiert werden, dass diese Erwartungen sich auch als richtig erweisen werden.

Bijou Brigitte modische Accessoires AG Poppenbütteler Bogen 1 22399 Hamburg Deutschland

Tel:            +49 (0) 40 / 606 09 - 0
Fax:            +49 (0) 40 / 602 64 09
Internet:    www.bijou-brigitte.com 
Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:


Branche: Einzelhandel
ISIN: DE0005229504
WKN: 522950
Index: CDAX
Börsen: Berlin / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Hamburg / Regulierter Markt
Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard

Original-Content von: Bijou Brigitte AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bijou Brigitte AG

Das könnte Sie auch interessieren: