Ericsson GmbH

Ericsson präsentiert neue Engine-Breitbanddienste für Unternehmen

Düsseldorf (ots) - Die neue Breitbandlösung bietet kleinen und mittleren Unternehmen die Übermittlung von Sprache über DSL (Voice over DSL) und IP-gestützte virtuelle Privatnetze (VPNs). Ericsson zeigt den Voice-over-SHDSL-Zugang über ein Live-Netz auf der CeBIT 2001. Diese bewährte Ende-zu-Ende-Lösung basiert auf der Engine Access Ramp, dem von Ericsson entwickelten Multiservice-Zugangsknoten für Festnetze - einem Einschub in die örtlichen Vermittlungsstationen. Das System ermöglicht Netzbetreibern die Bereitstellung vorkonfigurierter, leistungsfähiger Zugänge für den geschäftlichen Anwender. Der Netzbetreiber erhält die Möglichkeit, eine Vielzahl von Mehrwertdiensten für Geschäftskunden anzubieten. Hierzu zählen beispielsweise die folgenden Dienste: - Schneller "Always-on"-Internetzugang mit hohen Übertragungsraten in beiden Richtungen über SHDSL (Single-Line High-bit-rate Digital Subscriber Line)) - Virtuelle private Netze über IP oder ATM - Sprache über DSL - Sprache über IP - Video-Dienste einschl. Videokonferenzschaltung und Übertragung qualitativ hochwertiger Grafiken und Filme - Verwaltete Bandbreite - Bitratenanpassung durch Teilnehmer und Netzbetreiber - Drahtlose LANs. Ericsson gehört zu den weltweit ersten Unternehmen, die über ein betriebsfähiges Sprache-über-SHDSL-Netz verfügen. Mit dem Sprache-über-DSL-Dienst können Netzbetreiber gleichzeitig eine qualitativ hochwertige Sprachübermittlung und den schnellen Internetzugang über ihre vorhandene Leitungsinfrastruktur anbieten. "Der breitbandige Multiservice-Zugang wird gerade für kleine und mittlere Unternehmen immer wichtiger", meint Ove Anebygd, Vice President des Ericsson-Unternehmensbereichs Multi-Service Networks. "Unsere Lösung für dieses Kundensegment bietet Netzbetreibern die Möglichkeit, höhere Übertragungsgeschwindigkeiten mit symmetrischen Bandbreiten und gleichzeitig mehrere Fernsprech- und Datenkanäle auf einer einzigen Kupferleitung zur Verfügung zu stellen." Ericssons Access-Produkte bieten flexible Lösungen für alle Arten von Zugangsnetzinfrastrukturen wie Kupfer-, Ethernet-Glasfaser- und Funkanschlussnetze; diese Produktreihe ist Teil der Engine-Familie, mit der Ericsson führende Migrationslösungen für den Übergang von leitungs- zu paketvermittelten Netzen bereitstellt. Hintergrundinformationen zur Engine Access Ramp Die Engine Access Ramp ist eine Zugangslösung für die Übermittlung von Sprache und Daten. Sie integriert schmalbandige Dienste (analoge Anschlüsse und ISDN) und den Breitbandzugang (DSL) in einem einzigen System und ermöglicht dem Netzbetreiber das Angebot beliebiger Kombinationen von analogen, ISDN- und xDSL-Diensten. Mit der skalierbaren und flexiblen Engine Access Ramp kann der Netzbetreiber sein vorhandenes Zugangsnetz schrittweise ausbauen und so schnell auf neue und wechselnde Marktbedingungen reagieren. Dieser Multiservice-Zugangsknoten bietet Breitbandkomfort und -dienste für private Anwender, Telearbeiter und kleine bis mittlere Unternehmen bei gleichzeitiger Bereitstellung qualitativ hochwertiger Sprachdienste. Für weitere Informationen zur Engine Access Ramp klicken Sie bitte auf: http://www.ericsson.at/presse/2001/pi_exponet03.html HINTERGRUND Ericsson ist Weltmarktführer für mobile Netzwerk-Infrastruktur, die Nummer 1 im rasant wachsenden Markt für Mobile Internet und zählt zu den drei erfolgreichsten Herstellern von Mobiltelefonen. 2000 erzielte das Unternehmen mit rund 100.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 30 Milliarden Euro. In Deutschland erwirtschafteten 3000 Mitarbeiter in 2000 einen Umsatz von 922 Millionen Euro. Ericsson ist in vielen Kommunikationssegmenten Technologieführer und investiert jährlich rund 15 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Allein in Deutschland konzentrieren sich über 1600 Mitarbeiter auf die Entwicklung von neuen Produkten und Lösungen für die mobile Kommunikation von morgen. ots Originaltext: Ericsson GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de ANSPRECHPARTNER Ericsson GmbH Pressestelle Marion Müller Tel.: 0211-534-2280 Fax: 0211-534-1431 E-Mail: presse@ericsson.de Diese Mitteilung finden Sie im Internet unter folgender Adresse: http://www.ericsson.de/presse Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: