Ericsson GmbH

Ericsson und ipulsys bieten WAP-Nutzern neue Geschäftsmöglichkeiten
Neue Mehrwertdienste erweitern die Einbindung und Kommunikation mit den Kunden

    Düsseldorf (ots) - Das Unternehmen ipulsys, Anbieter von
IP-Diensten und virtuellen Operational Support System-Lösungen (OSS)
wird gemeinsam mit Ericsson, dem führenden Lieferanten von mobiler
Kommunikationstechnik, den weiteren Ausbau geschäftlicher Anwendungen
für mobile Benutzer vorantreiben. Im Rahmen einer kürzlich
getroffenen Vereinbarung wird ipulsys seinen Kunden über das von
Ericsson entwickelte WAP-Portal die Möglichkeit eröffnen, mit einem
WAP-Handy, PDA oder Laptop drahtlos auf Geschäftsanwendungen
zuzugreifen. Beispielsweise kann dies die von ipulsys angebotene
interactive Customer Engagement (iCE)-Lösung sein, geplant ist auch
ein späterer Zugriff auf unipulse, eine für den geschäftlichen
Anwender konzipierte Unified-Messaging-Lösung. Darüber hinaus werden
ipulsys-Kunden über das WAP-Portal künftig Outsourcing-Dienste und
lokale Anwendungen nutzen können. Die Bedeutung solcher mobilen
Anwendungen - z.B. für geschäftliche Nutzer und
Außendienstmitarbeiter eines Unternehmens - wird in Zukunft stark
zunehmen.
    
    Damit erweitert ipulsys seine Strategie, den Kunden eine völlig
zeit- und standortunabhängige Kontrolle ihrer geschäftlichen
Aktivitäten zu ermöglichen. Ziel ist es, in naher Zukunft sämtliche
Lösungen vollständig "mobil" zu machen, sodass der Nutzer jederzeit
und von jedem beliebigen Ort aus darauf zugreifen kann. Die
kostengünstige und leistungsfähige WAP-Lösung lässt sich leicht in
bestehende Anwendungen integrieren und bietet exzellente
Sicherheitsmechanismen dank neuester Verschlüsselungsstandards.
    
    "Wir glauben, dass Ericsson am besten positioniert ist, um
zusammen mit ipulsys die Anforderungen unserer Geschäftskunden auf
dem Gebiet der mobilen Anwendungen zu erfüllen. Ericssons
umfangreiche Erfahrungen in diesem Bereich und bei der mobilen
Datenübertragung - und natürlich die fortschrittlichen Lösungen, die
das Unternehmen dem geschäftlichen Anwender für den Zugriff auf
Corporate Networks bietet - werden in der ganzen Branche geschätzt.
Ericsson ist daher der ideale Partner für uns", meint Brian Meadows,
Executive Vice President für den Bereich Business Development bei
ipulsys.
    
    "Darüber hinaus", fügt Meadows hinzu, "steigt neben der Mobilität
der geschäftlichen Nutzer auch deren Bedarf an individuell
zugeschnittenen Kommunikationslösungen. Mobile Anwender brauchen die
Möglichkeit, auf unternehmenseigene Intranet-Anwendungen zugreifen zu
können. Unsere Strategie besteht darin, diese Anforderung zu
erfüllen. Ebenso wichtig sind flexible und benutzerfreundliche
Zugangsmechanismen. Wir bieten unseren Kunden ein System, das sich
wie eine benutzerspezifische Lösung verhält, ohne jedoch einen
entsprechenden Anschaffungs- und Integrationsaufwand zu erfordern."
    
    "Der drahtlose Zugang über WAP-Portale und mobile
Geschäftslösungen eröffnet den Unternehmen eine völlig neue Dimension
ihrer Kommunikationsmöglichkeiten", sagt Björn Eisner, Vice President
und General Manager der Ericsson GmbH in Düsseldorf. "Unternehmen,
die auf mobile Portale setzen, werden von ihren Kunden als besonders
fortschrittlich betrachtet. ipulsys zählt zu den wenigen
Service-Providern, die ihren Geschäftskunden eine derartige Strategie
anbieten können. Wir freuen uns darauf, ipulsys mit
zukunftsorientierter Technik und umfassenden Lösungen zu
unterstützen."
    
    HINTERGRUND
    ipulsys, ein Anbieter von gemanagten IP-Diensten und virtuellen
OSS-Services für Unternehmenskunden und Netzbetreiber, wurde kürzlich
von der weltweit tätigen Beteiligungs- und
Venture-Capital-Gesellschaft Warburg Pincus übernommen. ipulsys
verfügt derzeit über 91 Mitarbeiter unterschiedlichster Nationalität.
Das Unternehmen mit Hauptsitz im niederländischen Den Haag betreibt
Niederlassungen in London, Paris und Amsterdam. ipulsys' Strategie
ist darauf ausgerichtet, durch die Bereitstellung webgestützter
globaler IP-Lösungen eine stabile Basis für die internationale
Business-to-Business (B2B)-Kommunikation zu schaffen. Das Unternehmen
stellt dabei die kritische Netzfunktionalität zur Verfügung, die zur
Durchführung effizienter Online-Geschäfte erforderlich ist.
    
    Ericsson ist Weltmarktführer für mobile Netzwerk-Infrastruktur,
die Nummer 1 im rasant wachsenden Markt für Mobile Internet und zählt
zu den drei erfolgreichsten Herstellern von Mobiltelefonen. 1999
erzielte das Unternehmen mit rund 100.000 Mitarbeitern einen Umsatz
von 25 Milliarden Euro. In Deutschland erwirtschafteten 2300
Mitarbeiter 1999 einen Umsatz von 832 Millionen Euro. Ericsson ist in
vielen Kommunikationssegmenten Technologieführer und investiert
jährlich rund 16 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung.
Allein in Deutschland konzentrieren sich über 1500 Mitarbeiter auf
die Entwicklung von neuen Produkten und Lösungen für die mobile
Kommunikation von morgen.
    
    
ots Originaltext: Ericsson GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


ANSPRECHPARTNER
Ericsson GmbH
Pressestelle
Jens Kürten
Tel: 0211 534-2280
Fax: 0211 534-1431
E-Mail: presse@ericsson.de
http://www.ericsson.de


ANSPRECHPARTNER
Robert White
ipulsys B.V.
+31 70 3398 205
rwhite@ipulsys.com


Cassandra Harris
Ghezala Beg
Brodeur Worldwide
+44 1753 790 700
charris@uk.brodeur.com
gbeg@uk.brodeur.com

Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: