Ericsson GmbH

Ericsson liefert Multiservice-Netz an Callino

München (ots) - Callino wird das Backbone-Netz mit zunächst zehn Multimedia-Vermittlungen von Ericsson modernisieren. Die "Router" des Typs AXD 301 werden an den "Schaltstellen" des deutschen Callino-Netzes arbeiten. Geplant sind zehn Vermittlungen im Kernnetz (zunächst München, Stuttgart, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Hamburg) sowie vier als Zugangsrechner (Hamburg, Leipzig, Würzburg und Nürnberg). Fünf weitere Anlagen sind für Erfurt, Magdeburg, Kassel, Freiburg im Breisgau und für Landshut vorgesehen. Mit den Anlagen werden "Multimedia"-Daten, also Sprache und Daten aller Art, gemeinsam übertragen. Nur so lassen sich Backbone-Netze wirt-schaftlich nutzen. Die Datenübertragungstechnik von Ericsson ist zukunftssicher, weil sie sowohl feste als auch variable Übertragungsgeschwindigkeiten zulässt. Diese Flexibilität ist vor allem für UMTS erforderlich. Dabei lassen sich schmalbandige Sprachdaten ebenso wie sehr breitbandige Daten von Videokonferenzen oder Bewegtbildfolgen vermitteln und übertragen. Schnelles Callino-Netz Im Kernnetz von Callino werden bis zu 20 Gbit/s geführt, im Anschlussnetz 10 Gbit/s. Das lässt Callino-Kunden für ihre LANs oder für ihren Internetzugang die volle Leistung schneller Anbindungen nutzen, etwa bei xDSL- Betrieb oder über Richtfunk. Die "letzte Meile" wird von Callino breitbandig über xDSL oder Richtfunk überbrückt. (xDSL: verschiedene Datenübertragungsverfahren für "Subscriber Lines", Teilnehmeranschlussleitungen - etwa ADSL, Asymmetric Digital Subscriber Line). Der AXD 301 Switch Die AXD-301-Vermittlungen von Ericsson sind Hochleistungsvermittler für asynchronen Transfer-Modus (ATM) mit dem Dynamic-Trunking-Protokoll (DTP), das für Effizienz und Kompatibilität sorgt. Sie wurden speziell für Multiservice-Backbone-Systeme entwickelt und führen sowohl klassische Sprache als auch Daten mit dem Internet-Protokoll (IP) bei Multi-Protocol Label Switching (MPLS). Der AXD 301 unterstützt die Signalisie-rungsprotokolle des ATM-Forums und der ITU-T (Normen der Internatio-nalen Telekommunikationsunion - speziell für Telekommunikation) für dynamische Netzanwendungen und hat fortschrittliche Verkehrsmanagementfunktionen für hohe Lastaufkommen bei Sicherung der erwarteten Dienstgüte. Ericssons »Engine«-Architektur Der AXD 301 ist Teil von Ericssons »Engine«-Architektur, dem »Ericsson Next Generation Network«. Es bietet Netzbetreibern nicht nur schnelle, neue Datennetze und Vermittlung (Routing) in IP-Technik, sondern vor allem einen nahtlosen Übergang von ihren herkömmlichen Leitungsvermittlungen in die neue Welt breitbandiger Multimedia-Datenpaketvermittlung. Diese Mitteilung finden Sie im Internet unter folgender Adresse: http://www.ericsson.de/ecc/presse Mehr über Engine finden Sie im Internet unter www.ericsson.de/netzbetreiber/engine www.ericsson.com/multiservicenetworks Mehr über Callino www.callino.com Hintergrund Zu Callino: Die Callino GmbH ist ein Full Service-Anbieter für Telekommunikationsdienste mit Sitz in München. Schwerpunkt des im Sommer 1999 gegründeten Unternehmens ist der direkte Teilnehmeranschluß von mittelständischen Geschäftskunden über Richtfunk (Wireless Local Loop, WLL) Diese Technologie macht neben dem breitbandigen Internetzugang (Broadband Internet Acces) auch klassische Telefondienste (Sprache, Daten, Fax) möglich. Für das Überbrücken der "letzten Meile" zum Kunden setzt Callino alternativ speziell in Ballungsräumen auch xDSL (Digital Subscriber Line) ein. An den Start ging Callino (Einwahlnummer 01075) im Sommer `99 mit Call-by-Call, Internet-by-Call und Preselection. Gleich im ersten Jahr wurde damit ein knapp zweistelliger Millionenumsatz erzielt. Heute ist Callino mit 423 Frequenzzuteilungen zum Betrieb von Richtfunkverbindungen die Nr. 1 auf dem Markt und deckt rund 72 Prozent der Fläche Deutschlands ab. Nach Pilotversuchen in Landshut, Rosenheim und Hamburg hat Callino den kommerziellen Betrieb aufgenommen und will bis Jahresende ca. 120 weitere Basisstationen aufstellen. Insgesamt plant das Unternehmen bis 2004 Investitionen von rund einer Milliarde Mark. In der Münchner Zentrale und in den Niederlassungen Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg und Düsseldorf beschäftigt Callino zur Zeit rund 400 Mitarbeiter. Callino ist eine 100-prozentige Tochter der Formus Inc. mit Sitz in Denver. Der amerikanische Richtfunkspezialist ist europaweit aktiv und verfügt über Lizenzen in Polen, Belgien, Frankreich, Finnland, Ungarn, Irland, Norwegen und Spanien. Zu Ericsson: Ericsson ist Weltmarktführer für mobile Netzwerk-Infrastruktur, die Nummer 1 im rasant wachsenden Markt für Mobile Internet und zählt zu den drei erfolgreichsten Herstellern von Mobiltelefonen. 1999 erzielte das Unternehmen mit rund 100.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 25 Milliarden Euro. In Deutschland erwirtschafteten 2300 Mitarbeiter 1999 einen Umsatz von 832 Millionen Euro. Ericsson ist in vielen Kommunikationssegmenten Technologieführer und investiert jährlich rund 16 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Allein in Deutschland konzentrieren sich über 1400 Mitarbeiter auf die Entwicklung von neuen Produkten und Lösungen für die mobile Kommunikation von morgen. ots Originaltext: Ericsson GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Norbert Güldenpfennig Tel: 089 / 41075-270 Fax: 089 / 41075-299 Email: norbert.gueldenpfennig@callino.com Callino GmbH, Trimburgstraße 2 D-81249 München Ansprechpartner: Ericsson GmbH Pressestelle Tel.: 0211-534-1426 Fax: 0211-534-1431 E-Mail: presse@ericsson.de Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: