Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Gesamtdeutsche Fernsehgröße und Identifikationsfigur: Klementine wird 80 Jahre jung

    Schwalbach am Taunus (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs

Als Klementine 1968 zum ersten Mal in die deutschen Wohnstuben
flimmerte, liefen die Bilder noch in schwarz-weiß. Gerade hatte der
zehnmillionste Fernsehbesitzer sein Gerät angemeldet, und Mr.
Tagesschau mit 13 Anzügen und 40 Krawatten war just erst erfunden.
Gemeinsam mit Flipper, der Blechbüchsenarmee der Augsburger
Puppenkiste, Frau Antje und anderen wahren Helden des Alltags prägte
Klementine eine ganze Generation von Zuschauern. So gehört die
hemdsärmelige, patente Sauberfrau des deutschen Fernsehens längst zum
kollektiven, altersübergreifenden Gedächtnis - und ihr Anblick
beschert manch einem den Flashback ins Kinderzimmer.
    
    Hinter der unverwechselbaren Werbe-Ikone steht die reale Person
Johanna König - und sie wird am 27. März 80 Jahre alt. Auch 30 Jahre
nach ihrem ersten TV-Spot ist sie der personifizierte Inbegriff für
Ariel-reine Wäsche und wird heute noch so manches Mal auf der Straße
in Sachen Wäschepflege angesprochen. In Talkshows ist sie ein
gefragter Gast, schließlich gilt sie als "Waschexpertin der Nation"
und "Königin der bundesdeutschen TV-Werbung" (Stern). Dass Johanna
König darüber hinaus jedoch ein facettenreiches Künstlerleben
führt(e), wird häufig vergessen. Bereits mit neun Jahren stand sie im
Kinderballett auf dem Parkett und wurde später als Tänzerin,
Kabarettistin und Schauspielerin zum Star in Varietéprogrammen und
großen Revuen. Insgesamt  wirkte sie in  über  60 Spiel- und
Fernsehfilmen mit - unter anderem an der Seite von Günter Pfitzmann
in der Serie "Praxis Bülowbogen". Mit ihren Charakterrollen, die
häufig dem komischen Fach entstammten, sammelte sie zahlreiche Preise
ein. So erhielt Johanna König 1977 etwa den Internationalen
Kritikerpreis des Filmfests in Locarno.
    
    Unvergessen aber ihre Auftritte in weißer Latzhose, weiß-rot
kariertem Hemd und der Kappe mit "Klementine"-Schriftzug für
zahlreiche Produkte der Ariel-Geschichte - seien es Ariel in der
Trommel oder ab den 80-er Jahren im Tragepaket; seien es Ariel
Flüssig, Ultra, Color oder Futur samt Nachfüllpack und Dosierhilfe.
Körbeweise Fanpost gingen beim Ariel-Hersteller Procter & Gamble ein,
als Klementine 1983 für zehn Jahre nicht mehr in den
Waschmittel-Spots auftrat und in ihrer unnachahmlichen Art mit
prüfendem Blick porentiefe Reinheit forderte. In dieser Zeit wurden
gar Bürgerinitiativen mit dem Motto "Rettet Klementine" gegründet.
Diese Appelle tun mittlerweile nicht mehr Not - zum letzten
Geburtstag schenkte die Firma ihrer treuesten Mitarbeiterin in
Anerkennung der Verdienste um Ariel einen Werbevertrag auf
Lebenszeit.
    
    Johanna König ist es gelungen, sich über Jahrzehnte hinweg in die
Köpfe der kleinen und großen Fernsehzuschauer zu spielen. Und selbst
wenn sie nicht als Klementine im Fernsehen zu sehen ist, so finden
alle Klementine-Fans wenigstens ihre Latzhose und die handbestickte
Mütze auf Ehrenplätzen im Deutschen Werbemuseum und im Haus der
Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn wieder.
    
ots Originaltext: Procter & Gamble Service GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt
Christel J.M. Karesch
Pressesprecherin Procter & Gamble Service GmbH
Tel.: 06196 / 89 4264
karesch.c@pg.com

Original-Content von: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG

Das könnte Sie auch interessieren: