Bauer Media Group, Maxi

Individueller Blickwinkel zeichnet seriöse Geldanlage-Beratung aus

Hamburg (ots) - Die individuellen Ziele, Wünsche, Bedürfnisse, Zukunftsperspektiven und die momentane finanzielle Situation seien die Mindeststandards einer seriösen Geldanlage-Beratung. Da nicht jedes Beratungsgespräch seinen Namen und das Vertrauen der Kunden verdiene, geben Experten in der Frauenzeitschrift "Maxi" (Juni-Ausgabe) Tipps, die über das Studium von Fachlektüre und den Besuch von Investmentclubs oder Seminaren hinausgehen. Die Zeitschrift zitiert Michaela Sommer, Marketing-Managerin bei der Deutschen Bank 24, mit dem Rat: "Vor allem sollte man darauf achten, sich bei der Befragung zur Risikoneigung eher konservativ als risikofreudig einzuschätzen." Die Aufklärung über Aktien oder Anleihen erfolge dann wesentlich gründlicher. Wenn die Gebühren nicht verschwiegen werden und die Beratung nicht auf ein bestimmtes Produkt fokussiert werde, sondern auf individuelle Wünsche eingehe, seien das weitere Hinweise für eine gute Beratung. Ein Protokoll gehöre weiterhin zu jedem Beratungsgespräch, sowie eine Begleitperson, um im Streitfall eine falsche Empfehlung nachweisen zu können. Da eine Beratung, die vom Verkauf einzelner Produkte lebt, nie neutral sein könne, empfiehlt "Maxi" den Besuch bei neutralen Honorarberatern, die auf Stundenbasis bezahlt werden. "Financial Planning" - die im Trend liegende Erarbeitung einer langfristigen Anlagestrategie - sei ein gute Idee, wenn sie nicht mit der Empfehlung konkreter Anlageprodukte ende. Seriöse Anbieter seien daran zu erkennen, dass sie die Strategie gemeinsam mit dem Kunden erarbeiten und dieser dann eine konkrete Geldanlage auswählen könne. Das Gütesiegel der "Certified Financial Planner" gelte als seriöses Qualitätsmerkmal, weil es nur Experten mit entsprechender Erfahrung und Ausbildung erhalten, die sich regelmäßig weiterbilden. "Maxi" lässt außerdem fünf Finanzexperten zu Wort kommen, die für fünf Frauen individuelle Anlagestrategien entwickelten. Der Rat der Experten beinhaltet unter anderem die Geldanlage in Depot-, Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen. Es werden Tipps gegeben, wann und wie sich der Erwerb einer Immobilie rechnet und in welchen Investmentfonds die einzelnen Frauen ihr Geld anlegen sollten, um möglichst viel Kapital daraus zu schlagen. ots Originaltext: Maxi Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Redaktion Maxi Ute Kröger Tel: 040/3019-5064 Original-Content von: Bauer Media Group, Maxi, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: