Valora Effekten Handel

EANS-Zwischenmitteilung: Valora Effekten Handel AG
Zwischenmitteilung

--------------------------------------------------------------------------------
  Zwischenmitteilung der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG übermittelt durch
  euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Zwischenmitteilung nach § 37x WpHG zum 30. September 2010

Geschäftsverlauf und Zahlen zum 3. Quartal 2010

Der ausserbörsliche Wertpapierhandel der VEH AG bewegt sich im dritten Quartal 2010 auf dem Niveau der Vormonate. Es konnte zum 30.09.2010 ein Umsatz in notierten und unnotierten Wertpapieren von rund 3,1 Mio. EUR verzeichnet werden. Er liegt damit um 72 % über dem Vergleichsumsatz des Vorjahres (Vj. 1,8 Mio. EUR). Aus heutiger Sicht gehen wir davon aus, dass wir den geplanten Umsatz von EUR 4 Mio. EUR ( Vj. 3,77 Mio. EUR ) erreichen werden.

Die Einnahmen aus Handelsgebühren liegen im Planniveau. Völlig unvorhersehbar hat uns jedoch das sogenannte "Mayday-Update" von Google Ende des Halbjahres 2010 rund 30% unserer Besucher im Ökoportal gekostet. Daher arbeiten wir aktuell intensiv an der Optimierung dieser Seiten. Durch diese Änderung wurden wir in unseren Planungen leider um mindestens ein Jahr zurück geworfen. Die Werbeeinnahmen aus unseren Internetpräsenzen werden daher evtl. leicht unter Plan ausfallen.

Negativ zu bewerten ist auch das BGH-Urteil vom 19.07.2010 zum Squeeze-Out-Verfahren. Dieses Urteil legt fest, dass der dreimonatige Referenzzeitraum mit Bekanntgabe der Maßnahmen des Squeeze-Out-Verfahrens endet. Die maßgeblichen Kurse liegen daher in der Regel tiefer, so dass die Chancen auf Nachbesserungen deutlich gesunken sind. Geplante Einnahmen aus diesem Bereich werden wahrscheinlich teilweise entfallen bzw. absinken. Auch der im Aufbau befindliche Handel mit Nachbesserungsrechten wird dadurch negativ beeinflusst. Deshalb haben wir uns von unseren St. 320.000 Nachbesserungsrechten der Hypo Real Estate getrennt.

Für das Geschäftsjahr 2010 gehen wir trotz obiger negativer Einflüsse unverändert von einem operativ positiven Ergebnis in Höhe von rund 160.000 EUR aus. Eventuelle Abschreibungen zum Ultimo 2010 auf den Wertpapierbestand könnten das Ergebnis negativ beeinflussen. Saldiert beläuft sich die stichtagsbezogene Abschreibung auf rund 42.000 EUR. Die geplante Basisdividende in Höhe von 10% ist jedoch auf jeden Fall durch den bestehenden Gewinnvortrag abgesichert .

Ettlingen, den 11.10.2010

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG (Vorstand Klaus Helffenstein)

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:


Branche: Wertpapiere
ISIN: DE0007600108
WKN: 760010
Börsen: Frankfurt / Open Market (Freiverkehr)
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
München / Freiverkehr
Stuttgart / Regulierter Markt

Original-Content von: Valora Effekten Handel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Valora Effekten Handel

Das könnte Sie auch interessieren: