Valora Effekten Handel

euro adhoc: Valora Effekten Handel AG
Geschäftszahlen/Bilanz
Zahlen zum 31. März 2008: Sondererträge aus Paketgeschäften

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Quartalsbericht

05.05.2008

Ad hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG sowie Zwischenmitteilung nach § 37x WpHG

VALORA EFFEKTEN HANDEL AG, Ettlingen (WKN 760 010)

Zahlen zum 31. März 2008: Sondererträge aus Paketgeschäften

Der Umsatz der VEH AG beträgt zum 31. März 2008 rund 1,75 Mio. EUR (Vj. ca. 3,66 Mio. EUR). Hierzu beigetragen haben zum Teil nicht planbare Sondereffekte, die aus dem Handel mit Investorenpaketen stammen. Da das Basisgeschäft im geplanten Rahmen verläuft, führt eine entsprechende Hochrechnung zu unrealistischen Zahlen.

Entgegen der vorsichtigen Planungen (Gesamtjahresplan 160.000,00 EUR) konnte in den ersten drei Monaten unter Berücksichtigung einer saldierten Wertpapierabschreibung von 105.000,00 EUR bereits ein ungeprüfter Überschuss von rund 160.000,00 EUR (Vj. 209.000,00 EUR) erzielt werden. Maßgeblich hierzu beigetragen haben die oben genannten nicht planbaren Sondereffekte.

Ausschüttung Dividende und Bonus für das Geschäftsjahr 2007

Nach Einstellung von 300.000,00 EUR in die anderen Gewinnrücklagen durch Vorstand und Aufsichtsrat gemäß § 58 AktG weist die VEH AG einen Bilanzgewinn von 550.500,61 EUR aus. Der heutigen Hauptversammlung wird vorgeschlagen, diesen u. a. wie folgt zu verwenden: Ausschüttung von 393.750,00 EUR entsprechend einer Dividende von 0,10 EUR plus 0,15 EUR Bonus, gesamt also 0,25 EUR je Aktie. Vortrag auf neue Rechnung: 156.750,61 EUR. Dieser Gewinnvortag soll zur Sicherung der Kontinuität der Basisdividende dienen. Die Ausschüttung erfolgt steuerlich aus dem sogenannten Einlagenkonto und ist daher beim Aktionär steuerfrei.

Beteiligungen

Zum 31.03.08 befanden sich unserem Portefeuille, das nahezu nur noch aus Squeeze-Out-Kandidaten, börsennotierten Aktien und unnotierten Börsenkandidaten besteht, folgende Werte - ab einem Volumen von 50.000,00 EUR: 1) Allianz Leben, 2) Allgemeine Gold- u. Silberscheideanstalt, 3) Dahlbusch, 4) Fuhrländer, 5) GFKL, 6) Group Technologies, 7) Industriehof, 8) Janosch 9) KSR Kübler, 10) Marseille Kliniken 11) Pilkington, 12) SGL Carbon und 13) Vattenfall. Regulär betrachten wir 10% des haftenden Eigenkapitals als max. Beteiligungsobergrenze. Diese liegt somit bei ca. 280.000,00 EUR. Es besteht aktuell keine Einzelbeteiligung über 280.000,00 EUR.

Perspektiven 2008

Der VEH-Vorstand hofft in 2008 weitere Sondererträge zu vereinnahmen, um das Ergebnis weiter ausbauen zu können. Eine Planung hierzu ist naturgemäß jedoch nicht möglich, so dass aus heutiger Sicht von einem Jahresüberschuss in Höhe von 280.000,00 EUR ausgegangen wird.

Klaus Helffenstein - Vorstand

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Joachim Haas
Marketing/IR
Telefon: +49(0)7243-9000-03
E-Mail: jh@valora.de

Branche: Wertpapiere
ISIN: DE0007600108
WKN: 760010
Börsen: Börse Frankfurt / Open Market (Freiverkehr)
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse München / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Regulierter Markt

Original-Content von: Valora Effekten Handel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Valora Effekten Handel

Das könnte Sie auch interessieren: